RSEC Newsletter

Der Newsletter für Naturinteressierte, Taucher und Forscher

Bei Problemen mit der Darstellung klicken Sie bitte hier

Themen in diesem Newsletter:
- Dahab/Sinai: Station im Ausbau
- Weltweit: Neue Destinationen für Taucher und Forscher
- Forschung: Neue Offensive
- Mittelmeer: Malta für Naturfreunde
- Wien: Beach cleanup am 3. September
- Nach den Anschlägen in Sharm el Sheik

Liebe Freunde der Meere, liebe Freunde des RSEC!

Wir waren in den letzten Wochen eifrig mit der Vorbereitung eines spannenden Jahresprogramms 2005/2006 beschäftigt.

Das Ergebnis kann sich sehen lassen: noch wie war unser RSEC-Programm so umfangreich und vielfältig wie jetzt, noch nie konnten wir unseren Gästen so viel bieten! Wir bauen unseren Service am bisherigen Standort in Dahab/Sinai aus, gleichzeitig bieten wir gemeinsam mit Extradivers worldwide an neuen Destinationen wie Kalimantan (Borneo), Oman, Ras Nasrani, Tobago, Gozo und Zadar ein spannendes und unvergleichliches Programm!

Ob Sie mit uns Erlebnisreisen machen, Tauchen oder Forschen: beim RSEC kommen Sie garantiert zu unvergesslichen Eindrücken!

Dahab/Sinai

Unser spannendes meereskundliches Programm in an der RSEC-Station Dahab bietet ein breites Spektrum an Kursen, Seminaren und Erlebnistagen für Sporttaucher und Naturfreunde. Man muss keinesfalls Biologe oder Student sein, um daran teilnehmen zu können: Ob die Welt der Korallen, der Fische, der Wirbellosen im Riff oder Spezialthemen wie “Findet Nemo” (Biologie und Verhalten von Anemonenfischen), es ist sicherlich für jeden das Passende dabei. Details dazu im neuen Jahresprogramm

Die Wissenschaftler und Forscher kommen aber auch voll auf ihre Rechnung. Siehe Punkt “Forschung“ in diesem Newsletter und www.redsea-ec.org, Menüpunkt “Ausbildung | Forschung”.

Weltweit

Ob Walhaie auf den Seychellen (Restplätze für die Rundreise Okt./Nov.!), Wale und Delfine vor der zauberhaften Küste des Oman , die unglaubliche Landschaft des Musandams an der Straße von Hormuz mit springenden Adlerrochen, ob Tobago mit seinem Urwald (ein Paradies auch für Birdwatcher!) und seiner seiner faszinierenden Unterwasserwelt, ob die Insel Nabucco (vor Borneo, erster Termin schon im Februar!) mit seinem üppigen Urwald voller Unbekannten, in dem unter anderem Jellyfish-Lakes und kaum untersuchte Affenarten auf Entdecker warten, prachtvolle Korallenriffe mit der höchsten marinen Vielfalt weltweit, Mantapoints mit ungezählten Riesenrochen – all das und vieles mehr wartet auf wissens- und abenteuerlustige Naturfreunde. Ausführliche Informationen dazu finden Sie auf unserer Webseite im Jahresprogramm

Hier findet jeder seine maßgeschneiderte Exkursion, Expedition oder Erlebnisreise.

Forschung

Grosse Forschungs- und Bildungsinitiative in der RSEC-Station Dahab! Bis zum Jahresende wollen wir unser Team von Diplomanten, Doktoranden und anderen Forschern in der neu gestalteten Station auf mindestens 10 erweitern. Neben den schon bisher behandelten marinbiologischen Themen wollen wir nun vermehrt auch Geographen (z.B. Küstengeomorphologie), Geologen, Paläontologen (fossile Riffe), Historiker und Ethnologen (beduinische Geschichte und Kultur) und weitere Fachwissenschaftler ansprechen. Wir freuen uns über Ihre / Eure Anfragen und Vorschläge für interessante Forschungsprojekte. Übrigens: Die neuen RSEC-Räumlichkeiten im Lagona Hotel werden zur Zeit gerade neu eingerichtet, rechtzeitig für den Start universitärer Kurse der teilnehmenden Unis.

In kleinen Schritten wird das RSEC in East Kalimantan (”Borneo”), Oman (Musandam und Muscat), Ras Nasrani (Straße von Tiran), Tobago, Gozo und Zadar kleinere Stationen etablieren. Diese Stationen sollen dann im Laufe der kommenden Monate dauerhaft von Diplomanten, Doktoranden und / oder Volontären besetzt werden, die an ihren Forschungen oder Umweltschutzprojekten arbeiten und den Gästen zugleich spannende naturkundliche ”Unterhaltung” bieten können. Ausgezeichnete fachliche und taucherische Qualifikation, didaktische Fähigkeiten, ausreichend Erfahrung, Sprachkenntnisse und guter Umgang mit Gästen sind die wichtigsten Voraussetzungen für ein derartiges Volontariat. Besonders gefragt sind wissenschaftliche Projekte: Die Natur der erwähnten Standorte ist absolut faszinierend und kaum erforscht. Neue Arten und Phänomene können hier noch leicht entdeckt werden!

Mittelmeer

Eine Ära geht zu Ende, etwas Neues beginnt: Der beliebte “Gigliokurs” von Robert Hofrichter, bei dem viele Studenten aus Österreich, Deutschland und der Schweiz seit Jahren ihre erste Bekanntschaft mit der Unterwasserwelt des Mittelmeeres geschlossen und zugleich einen Tauchschein erworben haben, wird ab Herbst 2005 an verschiedenen Stationen im Mittelmeerraum abgehalten. Das Mittelmeer wird bei all den anderen attraktiven Reise- und Kurszielen nicht zu kurz kommen…
Die erste Möglichkeit das Neue zu erleben:
Gozo (Malta), 6. – 16. November 2005: Poseidons Gärten – Streifzüge durch die Unterwasserwelt des Mittelmeeres.
10 Tage meereskundliches Erlebnisseminar für Taucher, Nichttaucher und alle, die sich für die Schönheit und Faszination der Mittelmeerregion begeistern - auf der Insel der Calypso. Den letzten Hauch des Spätsommers im Herzen des Mittelmeeres genießen. Mehr Infos siehe Gozo

Beach-cleanup in Wien

Der Beach-cleanup-Event am 3. September (Samstag) in Wien bietet die Möglichkeit mit Freunden aus Wien und Umgebung zusammenzukommen: das RSEC ist mit einem Informationstisch vertreten! Detailinfos zu dieser Aktion hier: www.taubert.at

Zum Schluss

Abschliessend noch ein Wort zu den Anschlägen in Sharm el Sheikh vom 23.7.: Unser Institut RSEC bedauert die feigen terroristischen Anschläge von Sharm und verurteilt sie in aller Schärfe. Wie immer, treffen diese Aktionen unschuldige Menschen – die meisten Opfer waren diesmal Einheimische. Dem RSEC ist es ein Anliegen den Freunden in Ägypten unsere Unterstützung zuzusichern und unsere Solidarität zu bekunden. Viele Besucher des Landes lassen sich durch Terrorismus nicht einschüchtern – dieser kann sich heutzutage leider überall auf der Welt und jederzeit bemerkbar machen. Trost gespendet und Hoffnung gemacht hat eine Friedensdemonstration in Sharm, bei der sich Einheimische, Gäste und Taucher zusammengefunden haben. Organisiert und geleitet wurde sie von Dr. Mohamed Saleh, der Präsident der Egyptian Underwater and Lifesaving Federation, Mitglied des ägyptischen Parlaments und zugleich – eine große Ehre für uns – Ehrenpräsident des RSEC ist. Mehr Infos zur Friedensdemonstration auf unserer Aktuelles-Seite


Wir freuen uns auf Ihre / Eure Rückmeldungen und wünschen einen (nicht nur witterungsmäßig) schönen Restsommer. Vor alle aber freuen wir uns auf ein baldiges Wiederhören und Wiedersehen mit alten und neuen Freunden des RSEC!

Schöne Grüße aus Salzburg

Robert Hofrichter und Max Damberger
im Namen des gesamten RSEC-Teams

mehr infos auf www.redsea-ec.org