RSEC Newsletter

Liebe Freunde der Natur, liebe Freunde der Meere!

Nach einer längeren Pause begrüßt und informiert Sie / Dich eine Newsmail des Forschungs-, Ausbildungs- und Umweltschutzinstituts Red Sea Environmental Centre (RSEC) in Dahab, sowie der Plattform für Naturschutz und Nachhaltigkeit forum natur & zukunft (fnz).

Bei Problemen mit der Darstellung klicken Sie bitte hier, falls Sie den newsletter abbestellen wollen, klicken Sie newsletter abbstellen.

Inhaltsverzeichnis:

  • In eigener Sache: Newsletter im Internet. Novelle zum Telekommunikationsgesetz
  • Neues von der RSEC-Feldstation in Dahab (Süd-Sinai)
    1) UMWELTSCHUTZ in Dahab:
    - RSEC-Projekt: Coral Reef Sustainability Program - wie gesund sind die Riffe in Dahab?
    - Illegales Fischen im Riffbereich
    - Ende gut, alles gut: Gorgonie wieder wohlauf
    2) KURSE in Dahab:
    - Ein Sommer wie damals... (Bio-Sommercamp - nicht nur für Studenten): 06. -20. Juli 2006
    - Spezialkurs Korallenriff-Ökologie: 01. - 14. September 2006
    - Für interessierte Biologie-/Geologiestudenten: Mindestens noch 4 freie Plätze bei der Exkursion der Uni Göttingen, 26. Sept. – 10. Oktober 2006
    3) Future Project Diving: create your own future
    4) Reef Check & RSEC: Wertvolle Arbeit zur Erhaltung der Korallenriffe
    5) "Von blauen Löchern und Kamelen" - Berichte über Dahab und das RSEC in der Tauchzeitschrift "tauchen" (Ausgabe Juni 2006)
    6) Die Wunder des Korallenriffs im Wohnzimmer erleben: Coral Reef Pearls
    7) RSEC-Glückwunsch an Mag. Miriam Reininger
  • IM ÜBERBLICK:
    Spannende Exkursionen, Reisen, Kurse in den kommenden Monaten
  • Auf den Spuren der Walhaie und mehr:
    Das RSEC als Der Seychellenspezialist in Sachen Natur
  • fnz-News
    - NEU: Auf den Spuren der Wildtiere in der Slowakei
    - Galápagos-Naturfilm des fnz fertig gestellt
    - Die Innovation der Salzburger Naturschutzszene: Das Jahresprogramm des Netzwerks Natur Salzburg ist nun auf einer eigenen Domain online!
    - Abenteuer Donaudelta 2006 - im Reich von Plaur & Pelikan - war ein Erfolg und wir freuen uns auf die Wiederholung der Exkursion 2007...

In eigener Sache: Newsletter im Internet. Novelle zum Telekommunikationsgesetz

Durch den regelmäßig veröffentlichten Newsletter informieren die Vereine RSEC und fnz die interessierte Öffentlichkeit über Anliegen des Naturschutzes, der Forschung und Ausbildung und machen auf spannende Veranstaltungen, Vorträge, Exkursionen, Kurse & Seminare und Naturreisen aufmerksam.
Bitte beachten: Falls Sie diese Aussendung unerwünschterweise oder versehentlich erhalten sollten, bitten wir Sie in aller Form um Entschuldigung – klicken Sie in diesem Fall bitte auf newsletter abbstellen! Sie erhalten dann eine e-mail, die Sie bestätigen müssen, um aus dem Verteiler gelöscht zu werden.
Von Zeit zu Zeit erhalten Internetbenutzer von verschiedenen Seiten mehr und mehr elektronische Mitteilungen zugeschickt. Öffentliche Stellen und private Initiativen informieren über ihre Anliegen. Wir begrüßen es, dass der Gesetzgeber auf diese Entwicklung reagiert und eine Novelle des Telekommunikationsgesetzes beschlossen hat, welche am 01.03.06 in Kraft getreten ist. Die Gesetzesnovelle, verlangt, dass EmpfängerInnen von E-Mail-Newslettern künftig ihre Zustimmung zum Erhalt solcher elektronischer Post geben müssen.

Wenn Sie auf diese E-Mail nicht reagieren, gehen wir davon aus, dass Sie mit dem Erhalt von E-mail-Informationen des fnz und RSEC einverstanden sind und freuen uns selbstverständlich über Ihr Interesse! RSEC und fnz bitten Sie, nur dann newsletter abbstellen anzuklicken, wenn Sie unsere maximal einmal innerhalb 1 – 2 Monaten verschickte elektronische Informationspost nicht erhalten wollen.

Neues von der RSEC-Feldstation in Dahab (Süd-Sinai)

1) UMWELTSCHUTZ in Dahab:

    - RSEC-Projekt: Coral Reef Sustainability Program - wie     gesund sind die Riffe in Dahab?

Im Rahmen des RSEC Projektes Coral Reef Sustainability Program findet in Kooperation mit Reef Check vom 04. – 18. August die erste umfassende Bestandsaufnahme des Gesundheitszustandes der Korallenriffe in Dahab statt (Dahab Reef Monitoring). Schwerpunkt der Untersuchung wird der direkte menschliche Einfluss (Schnorchler, Schwimmer, Taucher, Fischer) durch Reef Trampling (s. Foto rechts), also unkontrolliertes, zerstörerisches Gehen/Treten vor allem auf dem Riffdach und an der Riffkante, sowie anderes (riff)destruktives Verhalten sein. Hierfür werden dringend noch Volontäre und Unterstützer gesucht, die im Tauchen und möglichst auch in der Biologie einige Erfahrung mitbringen. Weitere Informationen bei unserem Korallenriffspezialisten Dipl.-Biol. Christian Alter unter christian.alter@redsea-ec.org

   - Illegales Fischen im Riffbereich

In den letzten Wochen haben die Mitarbeiter des RSEC besonders häufig illegales Fischen mit Netzen auf dem Riffdach in den Ortsbereichen von Mashraba und Lagona beobachten können. Das Fischen mit Netzen auf dem Riffdach ist auf Dauer ein folgenschwerer Eingriff in die Riffökologie, zumal dabei noch durch Reef Trampling über mehrere 100 m entlang der Riffkante bzw. dem Riffdach etliche Korallenkolonien zerstört werden. Einige unserer Beobachtungen wurden der Marine Police gemeldet, die für die Rechtsdurchsetzung des Nationalpark-Reglements zuständig ist.

   - Ende gut, alles gut: Gorgonie wieder wohlauf...

Eine erfreuliche Geschichte zur Rettung eines riesigen Korallenfächers in Dahab (Tauchplatz Lighthouse Reef) ist in den news auf der Webseite des RSEC zu lesen (www.redsea-ec.org).

2) KURSE in Dahab:

    - Ein Sommer wie damals... (nicht nur für Studenten)      Bio-Tauch-Sommer-Studentencamp, 06.-20.Juli 2006

Ab 6. Juli 2006 kann man in Dahab für wenig Geld viel Rotes Meer, viel Korallenriff, viel Wüste und –  wie am RSEC üblich – meer wissen erleben! 14 Nächte sind für Schnorchler schon ab EUR 439 ,- für Taucher ab EUR 569,- buchbar. Bei Interesse bitte bei Dr. Alexander Keck melden: alexander.keck@redsea-ec.org

   - Spezialkurs Korallenriff-Ökologie, 01. – 14. September     2006:

Anlässlich des internationalen ISRS–Symposiums (International Society for Reef Studies;  European Meeting 2006) in Bremen bietet das RSEC vom 01. – 14. September 2006 einen 2-wöchigen Spezialkurs in Korallenriff-Ökologie an. Dieser speziell für Studenten der Biologie konzipierte Kurs behandelt die wichtigsten Aspekte der Ökologie der Riffe und beinhaltet unter anderem das Kennenlernen verschiedener Methoden (z.B. Reef Check, Bestimmungsübungen an Steinkorallen, Untersuchungen am Plankton). Der Kurs ist auch für Schnorchler geeignet. Günstige Unterbringung ist möglich. Bei Interesse bitte bei Dipl.-Biol. Christian Alter melden: christian.alter@redsea-ec.org

   - Für interessierte Studenten der Biologie/Geologie:
Mindestens noch vier freie Plätze für Teilnahme an der Exkursion der Universität Göttingen vom 26. Sept. – 10. Oktober 2006


Die diesjährige Exkursion der Uni Göttingen mit Prof. Dr. Gert Wörheide steht ganz im Zeichen des internationalen ISRS European Meeting 2006 (19. – 22.September) in Bremen. Die anschließende Exkursion nach Dahab wird auch von einigen Teilnehmern des internationalen Symposiums begleitet. Die Exkursion ist sowohl für Studenten als auch Graduierte geeignet. Bei Interesse bitte bei Dr. Alexander Keck melden: alexander.keck@redsea-ec.org

3) Future Project Diving: create your own future

Das RSEC in Dahab unterstützt das Future Project Diving von Klaus Altersberger. Vision des Projektes ist, der ägyptischen Jugend die Möglichkeit zu bieten, eine erschwingliche, umfassende und hochqualifizierte Ausbildung als Tauchguide zu bekommen und damit einen einfachen Einstieg in die Tauchbranche zu erlangen - frei nach dem Motto "create your own future“. Mit einer professionellen Ausbildung könnte die Jugend in Zukunft mehr Verantwortung für das Tauchen und die Umwelt im eigenen Land übernehmen und die Entwicklung mitbestimmen. Zur Ausbildung gehören neben der Tauchausbildung auch Training in Yoga, Apnoe und Management, wie auch eine Ausbildung in Meeresbiologie bzw. Korallenriffökologie. Letzteres wird in Regie des RSEC durchgeführt. Mehr Informationen: www.guruk.com/futureprojectdiving/main.htm

4) Reef Check & RSEC: Wertvolle Arbeit zur Erhaltung der Korallenriffe

Das RSEC, hierbei insbesondere vertreten durch Christian Alter, unterstützt seit ca. 1 Jahr die internationale Organisation Reef Check durch aktive Mitarbeit. Bei der von Reef Check im Auftrag von SUBEX erstellten Studie über den Zustand der Riffe der El Quadim Bucht in El-Quseir war Christian Alter Teil des wissenschaftlichen Teams und für die Aufnahme der Korallendiversität verantwortlich (jetzt im Internet unter www.subex.org/de/ueber_uns/umweltschutz/elqbucht.htm als Download verfügbar). Im Mai 2006 leitete Christian Alter als Team Scientist die Reef Check Safari auf dem Schiff Ghazala I im nördlichen Roten Meer.
Kurzinformation über Reef Check für alle, die es noch nicht kennen: Reef Check ist das größte internationale Korallenriff-Schutzprogramm, das sowohl Sporttaucher, die einheimische Bevölkerung, als auch Meereswissenschaftler involviert. Die wichtigsten Ziele von Reef Check: ein breites öffentliches Bewusstsein zum Wert von Korallenriffen zu schaffen, mehr über die Bedrohungen der Riffgesundheit zu erfahren, Problemlösungen zu finden sowie eine wissenschaftliche Bewertung der menschlichen Einwirkung auf die Riffe weltweit zu erhalten.
Kontakt und mehr Infos: Reef Check Deutschland www.reefcheck.de, Reef Check International www.reefcheck.org

5) "Von blauen Löchern und Kamelen" - Berichte über Dahab und das RSEC in der Tauchzeitschrift "tauchen"

Die jüngste Ausgabe (Juni 2006) der bekannten Tauchzeitschrift "tauchen" enthält mehrere interessante Darstellungen über die - nach wie vor - als "Topspot" zu rechnende Tauchmetropole Dahab - von einer redaktionellen Beurteilung nach dem Bombenanschlag, über das Abenteuer Kamelsafari, oder das mysteriöse "Blue Hole", bis hin zu den meeresbiologischen Bildungsmöglichkeiten, die das RSEC hier für alle bereithält.

6)Die Wunder des Korallenriffs im Wohnzimmer erleben: Coral Reef Pearls

Dass Korallenriffe zu den artenreichsten und faszinierendsten Lebensräumen des Planeten gehören ist längst kein Geheimnis mehr. Dagegen sind im Riff unendlich viele Geheimnisse verborgen. Immer mehr davon werden nicht zuletzt durch die moderne Fototechnik einer staunenden breiten Öffentlichkeit zugänglich gemacht. Faszinierende fotografische Impressionen aus der Korallenwelt des Roten Meeres, mit der Kamera durch Christian Alter eingefangen, finden Sie / findest Du unter www.coralreefpearls.de

7) Nemos Aggressionen: RSEC-Glückwunsch an Miriam Reininger

Mag. rer. nat. (in Deutschland = Dipl.-Biol.) Miriam Reininger hat im Frühjahr ihre Diplomarbeit an der Universität Innsbruck zum Aggressionsverhalten von Anemonenfischen im Roten Meer abgeschlossen. Das RSEC gratuliert und bedankt sich für das zugeschickte  Exemplar - sicherlich eine der schönsten Diplomarbeiten, die in Zusammenarbeit mit dem RSEC (bzw. SEC) während seiner über dreijährigen Geschichte entstanden sind. Die Diplomarbeit kann in der Feldstation in Dahab eingesehen werden und unseren Gästen eine interessante Lektüre und gute Einstimmung vor Schnorchel- und Tauchgängen bieten.

IM ÜBERBLICK: Spannende Exkursionen, Reisen, Kurse in den kommenden Monaten:

NEU! 23. – 30. Juli, 30. Juli – 6. August und 27. August – 3. September 2006 Wildnisse im Herzen Europas / Unbekannte Slowakei. Auf den Spuren der Wildtiere: Nationalpark Malá Fatra. Eine Veranstaltung des fnz. Anmeldungen ab sofort unter mittelmeer@aon.at!
6. – 20. Juli 2006 ... ein Sommer wie damals ... Bio-Tauch-Sommer-Studentencamp am Roten Meer.
1. – 14. September 2006 Spezialkurs Korallenriffökologie in Dahab, mit den Meeresbiologen Christian Alter und Dr. Alexander Keck
20. – 30. September 2006 Isola del Giglio – Special. Meeresbiologie und mediterranes Lebensgefühl mit Tauchen und/oder Schnorcheln – für jeden Naturfreund. Mit Dr. Robert Hofrichter. In Kooperation mit dem IfmB und dem Campese Diving Center. Anmeldungen sofort unter info@ifmb.com.
26.Sept. 10.Oktober 2006 Exkursion der Uni Göttingen unter Leitung von Prof. Dr. Gert Wörheide: Geobiologie und Biodiversität rezenter und fossiler Korallenriffe im Golf von Aqaba (Dahab, Rotes Meer, Ägypten). Mindestens noch 4 freie Plätze.
13. – 28. Oktober 2006 Mit dem Traumschiff auf den Spuren der Walhaie: Einzigartige Schiffsreise auf die Seychellen. Mit Dr. Robert Hofrichter. In Kooperation mit tauchen und meer. Noch 4 freie Plätze, Anmeldungen ab sofort unter marketing@tauchen-meer.de.
27. Okt. – 12. Nov. 2006 Seychellen: Traumreise auf den Spuren der Walhaie.
Mit Dr. Robert Hofrichter. Anmeldungen ab sofort (wie oben).
20. Nov. – 4. Dez. 2006 The Best of Sinai - zwischen Wüste und Korallenriff. Das Beste erleben, was der südliche Sinai zu bieten hat! Anmeldungen und Infos ab sofort unter marketing@tauchen-meer.de. (Diese Veranstaltung findet auch im Februar 2007 statt).
12. – 26. Nov. 2006 - 14 Tage (13 Nächte) Malediven Special! Tauch-Bio-Abenteuer in den kaum betauchten nördlichsten Atollen der Malediven auf dem Luxusschiff M/Y Amba.

Detailinformationen und weitere Veranstaltungen (z.B. Meeresbiologiekurse für Sporttaucher sowie Studenten) unter www.redsea-ec.org und www.fnz.at.

Auf den Spuren der Walhaie und mehr:
Das RSEC als Der Seychellenspezialist in Sachen Natur

Zwei Seychellenreisen im Herbst 2006 und vier im Jahr 2007  
Noch 2 bis 3 Restplätze frei für: Mit dem Traumschiff auf den Spuren der Walhaie, 13. – 28. Oktober. Traditionelle Landtour vom 27. Okt. – 12. Nov. 2006.

Alle Freunde der Seychellen und jene, die es noch werden wollen, haben einen Grund zur Freude. 2007 wird das RSEC wegen regem Interesse gleich 4 Seychellenreisen anbieten. Sie finden in den wetterbegünstigten Zwischenmonsunzeiten statt: zwei Reisen im April bis Mitte Mai und zwei im Oktober. Der Oktober hat sich außerdem auch als ideale Zeit für die Beobachtung von Walhaien herausgestellt (Ende August bis Ende Oktober; siehe dazu die Erlebnisberichte auf unserer Webseite). Weitere Termine in den Sommermonaten (Ferienzeit) sind in Planung. Die See kann dann zwar etwas rauher sein, aber unser naturkundliches Programm können wir problemlos durchführen.
Diese Reisen mit dem Biologen und Autor des Naturführers Seychellen – Juwelen im Indischen Ozean, Robert Hofrichter, haben bereits eine mehrjährige Tradition. Immer wieder haben wir – aus Erfahrungen lernend – das Programm und die Organisation optimiert und verbessert, so dass nun die Teilnehmer ein einzigartiges Programm erwartet. In nur 2 Wochen so viel von den Seychellen kennen zu lernen und so viel zu erleben – das ist sonst nicht ohne weiteres möglich. Unser Programm wird zwar bereits von anderen kopiert, doch das RSEC ist Der Seychellenspezialist in Sachen Natur! Anmeldungen ab sofort unter mittelmeer@aon.at!

fnz-News

NEU: Auf den Spuren der Wildtiere in der Slowakei Beginnend mit Juli 2006 wird die von Salzburg aus agierende Umweltorganisation fnz (forum natur & zukunft, www.fnz.at) in Kooperation mit erfahrenen Nationalparkrangern in der Slowakei regelmäßig einwöchige Spezialexkursionen in die Slowakischen Karpaten organisieren.
Das Ziel: den Exkursionsteilnehmern in einer mancherorts ökologisch ursprünglichen und artenreichen Natur Erlebnisse und Beobachtungen zu ermöglichen, die in Westeuropa nur noch selten möglich sind. Mehrmals jährlich werden wir uns auf die Spuren der drei großen Raubtiere - Bär, Wolf und Luchs - begeben. Nachdem das fnz 2004 und 2005 bereits zwei Bücher zu diesem Thema veröffentlicht hat, soll "die Rückkehr der Wildtiere" (Buchtitel) auch in den kommenden Jahren ein Schwerpunktprojekt bleiben. Wie die aktuellen Ereignisse in Salzburg, Tirol und Bayern zeigen (die Medien berichten darüber täglich), erregt der Bär in dieser oder jener Weise die Gemüter der Menschen. Mit unseren Wildtierexkursionen möchten wir dazu beitragen, dass sich die Öffentlichkeit in den westeuropäischen Ländern ein realistischeres und möglichst vorurteilfreies Bild von den europäischen Wildtieren, vor allem den großen Carnivoren (fleischfressende Raubtiere), machen kann und zu akzeptieren lernt, dass ein Zusammenleben mit diesen Tieren durchaus möglich und realistisch ist. In Ländern wie der Slowakei sind diese Arten zum Glück nie völlig ausgerottet worden.

Die erste Exkursion ist für den 23. – 30. Juli 2006 geplant. Wir wollen den Teilnehmern gemeinsam mit den ortskundigen slowakischen Führern in jeder Hinsicht – naturräumlich bis kulinarisch – das Schönste und Ursprünglichste der Slowakei zeigen. Teilnehmen kann jeder Naturfreund der eine durchschnittliche physische Kondition mitbringt, Ursprünglichkeit und Originalität schätzt (nicht zuletzt bei Speis & Trank) und nicht in Luxushotels wohnen muss. Programm, Detailroute und Schwerpunkte werden so weit wie möglich den Wünschen der Gäste angepasst (allgemeine Ökologie, Landeskunde, Wildbiologie, Ornithologie, Herpetologie, Botanik, Mykologie, Geschichte, Geologie & Geographie…). Bei Interesse, vor allem beim ersten Termin, bitten wir um eine rasche Rückmeldung unter mittelmeer@aon.at!

Galápagos-Naturfilm des fnz fertig gestellt

Am 29. März 2006 präsentierten Roland Wieland, Herbert Gschwendtner, Christopher Unterkofler und Dr. Robert Hofrichter im Audi Max der Universität Salzburg den im Februar 2005 gedrehten 45-min Naturfilm Galápagos – Das bedrohte Paradies. Die Dreharbeiten (auch aus der Luft) wurden durch eine Unterstützung von Red Bull ermöglicht. Etwa 250 Naturfreunde nahmen an der Veranstaltung teil – das fnz freute sich über das rege Interesse. Der Film kann auf VHS oder DVD direkt bei Kameramann Roland Wieland (alpin.film@salzburg.co.at) bestellt werden.

Die Innovation der Salzburger Naturschutzszene: Das Jahresprogramm des Netzwerks Natur Salzburg ist nun auf einer eigenen Domain online!
Das von den fnz-Mitarbeitern Wilfried Rieder und Matthias Florian entwickelte und umgesetzte Konzept eines ständig aktuell gehaltenen und im Internet abrufbaren Jahresprogramms über natur- und naturschutzrelevante Vorträge, Exkursionen und weitere Veranstaltungen im Bundesland Salzburg ist nun unter einer eigenen Domain online gestellt. Die Verwaltung und Aktualisierung dieser Internetseite hat nach kleineren Anpassungen des ursprünglichen fnz-Entwurfs das Haus der Natur in Salzburg übernommen – die erste Adresse in Sachen Natur in Stadt und Land Salzburg. Unter www.netzwerk-natur.at findet der Naturfreund alles, was sein Herz begehrt. Und garantiert wird es ihm nicht langweilig: Ob Frosch, Fledermaus, Vogel, Insekt oder Pflanzen – oft sind es mehrere Termine in der Woche, zwischen denen der Interessent wählen kann. Das fnz wünscht allen Naturfreunden viele schöne Erlebnisse mit diesem Jahresprogramm. Wir sind stolz, dass wir zu seiner Schaffung beitragen konnten und sind sicher, dass unsere Idee auch in anderen Städten und Bundesländern „Nachahmer“ finden wird. In diesem Fall gilt kein Copyright, wir ermuntern sogar im Interesse des Naturschutzes dazu!

Abenteuer Donaudelta 2006 - im Reich von Plaur* & Pelikan - war ein Erfolg und wir freuen uns auf die Wiederholung der Exkursion 2007...
(* Plaurs sind die schwimmenden Schilfinseln des Donaudeltas)
Eine überaus zufriedene und glückliche Gruppe von 16 Naturfreunden aus Österreich, Deutschland und der Schweiz ist am 9. Mai aus dem Donaudelta zurückgekehrt! Besser hätten sich die Teilnehmer die Reise nicht wünschen können. Ein ziemlich kalter Wind war zwar unser ständiger Begleiter, dafür aber war es immer sonnig. Es bestätigte sich, was die Klimadaten sagen: Im Delta sind lediglich 25 bis 30 Tage jährlich windstill...
Die Reise war eine Kooperationsveranstaltung zwischen fnz, RSEC und tauchen & meer. 2007 wird es gleich 2 Donaudelta-Exkursionen geben, eine im Frühjahr und eine im Herbst (Start 28. April und 28. September) – diesmal bereits in Kooperation mit einer Universität, so dass die Reise für Studenten auch als offizielle Freilandexkursion angerechnet werden kann! Anmeldungen ab sofort unter mittelmeer@aon.at.

------------
Unser Team hofft, dass in diesem Newsletter auf für Sie / für Dich interessante und nützliche Informationen enthalten waren. Wir freuen uns über jede positive Anregung und Nachricht und auf ein Wiedersehen mit vielen alten und neuen Freunden des RSEC und fnz – bei einem der vielfältigen Vorträge, Veranstaltungen, Kurse, Seminare, Bildungsreisen, Tauchsafaris, Exkursionen & Expeditionen!
 
Herzliche Grüße aus Salzburg und Dahab
senden

Robert Hofrichter, Alexander Keck und Christian Alter
im Namen des gesamten Teams

mehr infos auf www.redsea-ec.org