RSEC Newsletter

Liebe Freunde der Meere, liebe Freunde der Natur!

Bei Problemen mit der Darstellung klicken Sie bitte hier

Unser Forschungs-, Ausbildungs- und Umweltschutzinstitut Red Sea Environmental Center (RSEC) begrüßt Sie / begrüßt Dich mit diesem Newsletter herzlich und informiert über die aktuellsten Programme. Der Sommer ist definitiv vorbei; umso spannender erscheint es den meisten von uns, zumindest in Gedanken auf Reisen in wärmere Gegenden aufzubrechen und bevorstehende Urlaube für das kommende Jahr zu planen. Das RSEC bietet viele Möglichkeiten um Spannendes und Lehrreiches zu erleben – und der Kälte zu entkommen.

Diesmal im Newsletter:

  • Neue RSEC-Station in Dahab eingeweiht
  • Studieren und Forschen – Diplom- & Doktorarbeiten, wissenschaftliche Projekte
  • Möglichkeiten für Volontäre - Auslandspraktikum
  • Flucht vor dem Winter
  • NOVARA-Expedition 2007–2009
  • RSEC-Reisen & Expeditionen 2006
  • Besondere News von unserer Webseite

Neue RSEC-Station in Dahab eingeweiht

Am 1. Oktober wurden die neuen Seminar- und Büroräume des RSEC in Dahab zusammen mit den diesjährigen Kursteilnehmern der Universitäten Göttingen und Stuttgart – zahlreichen Studenten mit ihren Betreuern – durch einen geselligen Abend eingeweiht. Das RSEC ist seit Juli 2005 im Hotel Lagona Village angesiedelt und arbeitet seither eng – die Unterstützung ägyptischer Regierungsbehörden genießend – mit der Barakuda-Tauchbasis von Susanne Rossbach und Mahmoud Abd El Hady zusammen. Unser neues Institut bietet viele spannende Kurse, Seminare, Expeditionen – oder einfach nur Entspannung und Erholung; Details dazu im neuen Jahresprogramm.

Möglichkeiten für Studenten und andere wiss. Gäste – Studienarbeiten (vor dem Diplom), Diplomarbeiten, Dissertationen und wiss. Forschung generell

Studenten und bereits etablierte Forscher der Naturwissenschaften können einen mehrwöchigen bis –monatigen Studienaufenthalt mit praktischer Feldarbeit (etwa im Korallenriff oder in den Wadis) planen und mit unserer Betreuung durchführen. Da die meisten aktuellen Untersuchungsgebiete unter Naturschutz stehen, müssen wir im Rahmen unserer Zusammenarbeit mit den National Parks of Egypt Projektanträge einreichen und die notwendigen Bewilligungen einholen. Themen die den Umweltschutz, die ökologische Nachhaltigkeit und das Management in den Schutzgebieten berücksichtigen, haben besonders gute Chancen auf Bewilligung durch die Behörden. Interessenten für einen Studien- oder Forschungsaufenthalt können ihre Projektbeschreibungen (auf Englisch) in vorgeschriebener Antragsform beim RSEC einreichen, wobei eine Minimumsfrist von 10 Wochen vor Beginn der gewünschten Feldarbeiten zu beachten ist. Genauere Infos finden sich auf der Webseite des Instituts: Siehe www.redsea-ec.org, Menüpunkt “Ausbildung | Forschung”.
Anfragen bezügl. Details bitte an Dr. Alexander Keck alexander.keck@redsea-ec.org richten.

Zur Themenwahl:
Die Themenvergabe bzw. Themenwahl für naturwissenschaftliche Studien- und Forschungsarbeiten, d.h. vor allem aus dem bio- und geowissenschaftlichen Bereich ist im Regelfall eine Sache der Vereinbarung zwischen Student und Professor/Betreuer an der Universität, oder aber des eigenständigen Forschers einer akademischen Institution. In Ausnahmefällen können Studenten in Zusammenarbeit mit Wissenschaftlern am RSEC und deren Kollegen (internationale Kontakte) eine Themenwahl und fachlich geeignete Betreuung unter Nutzung der kommunikativen Möglichkeiten des Internet vereinbaren. Für die erfolgreiche Durchführung einer wissenschaftlichen Arbeit von studentischen Bewerbern wird ein hohes Mass an Selbständigkeit und Initiative erwartet.

Neben den zahlreichen bio- und geowissenschaftlichen Aktivitäten, die seit Institutsgründung im Jahr 2002 im Vordergrund standen, möchte das RSEC nun auch geistes- und sozialwissenschaftliche Themenbereiche erschließen (etwa zur Geschichte, Ethnologie, Soziologie, und Problematik des Tourismus und einer nachhaltigen Entwicklung im Sinai). Studenten die sich für die Durchführung einer diesbezüglichen Diplom-, Doktor- oder anderen Studienarbeit interessieren, können sich mit uns gerne in Verbindung setzen. Voraussetzung für die erfolgreiche Durchführung eines solchen Projekts ist die Zusammenarbeit mit einer (Heimat)universität, die einen fachkundigen Professor/Betreuer stellt. Ein denkbares Themenbeispiel wäre: Sitten, Brauchtum, Glaubenswelt und Alltagsleben der beduinischen Bevölkerung der Sinai-Halbinsel, speziell der Dahab-Region, im Wandel der Zeit. Welchen Einfluss hat der Tourismus? Interessenten bitte unter mittelmeer@aon.at melden.

Möglichkeiten für Volontäre – Sammeln von praktischen Erfahrungen am Sinai, Teilnehmen an Umweltprojekten

Das RSEC bietet jungen Menschen (z.B. fortgeschrittenen Studenten) die gerne ein Auslandspraktikum machen möchten, oder auch jungen wie älteren Interessenten, die schon einiges an Berufserfahrung und Praxis mit sich bringen, die Möglichkeit durch ein ein- bis mehrmonatiges Volontariat am Sinai spezielle Erfahrungen zu sammeln. Der mögliche Aufgaben- und Tätigkeitsbereich wird mit den Mitarbeitern vor Ort in Dahab vereinbart und richtet sich dabei auch nach den Vorkenntnissen und jeweiligen Fähigkeiten der betreffenden Bewerber. Neben verschiedenen administrativen Aufgaben (z.B. diversen schriftlichen Arbeiten) und outdoor-Aktivitäten, sowie ganz allgemein der Mitarbeit am weiteren Aufbau der Institution, wird auch die Möglichkeit angeboten an Umweltprojekten und entsprechender Dokumentationsarbeit (z.B. Initiativen zum Schutz der Korallenriffe) teilzunehmen. Ebenso wie die wiss. Studienprojekte am RSEC werden auch die letztgenannten Aktivitäten in Zusammenarbeit mit der Nationalpark-Verwaltung (Nature Conservation Sector) der ägyptischen Umweltbehörde durchgeführt.

Interessenten bitte bei Dr. Alexander Keck alexander.keck@redsea-ec.org melden.

Flucht vor dem Winter & Abtauchen in die Wärme

Herbst & Winter sind bei uns lang und in nur 4 Flugstunden wartet nicht nur die Sonne, sondern auch ein wunderbares Korallenmeer und die Gebirgswüste des Sinai mit all ihren Schönheiten und spannenden Programmen am RSEC.
Einige wichtige Termine für Dahab und Sinai (1- oder 2-wöchig): Mehr Informationen zu den folgenden Terminen hier .

26. Okt.– 1. November, Dahab 1-wöch. Biokurs
17. – 25. Feb oder 3. März, Discover Sinai, Biokurse
10. – 17. März, Dahab 1-wöch. Biokurs
24. – 31. März oder 8. April, Spezialkurs: Korallen
21.– 28. April oder 5. Mai, Discover Sinai, Biokurse

Diese Programme sind preislich günstig für Studenten, aber keineswegs nur für Studenten gedacht. Besonders attraktiv sind die Sparwochen im Januar bis April 2006. Der Grundpreis in Lagona Village beginnt bereits ab 399,- € (Flug, Hotel im Doppel Standardzimmer, Halbpension, Transfers)! Hinzu kommen auf Wunsch die Kosten für Tauchen und die naturkundlichen Programme.

NOVARA-Expedition 2007-2009

Mitte des 19. Jahrhunderts war es ein Jahrhundertprojekt, zu Beginn des 21. Jahrhunderts soll es wieder ein solches werden: Die Weltumsegelung der NOVARA war 1857-1859 ein Anliegen der höchsten Stellen der k.u.k.-Monarchie. Unser Institut ist stolz bei diesem großartigen Vorhaben Projektpartner sein zu können! Gestartet wird rund 150 Jahre nach der ersten Expedition, also 2007, aus Triest, doch Wissenschaftler und Studierende verschiedenster Disziplinen – keinesfalls nur Biowissenschaften – haben bereits jetzt die Möglichkeit, ihre Projektvorschläge einzureichen. Technologie, Kommunikation, politische und Frieden stiftende Anliegen – all das soll durch diverse Projekte und Aktionen in das NOVARA-Projekt einfließen.

Die Projekte, welche durch die FFG – Österreichische Forschungförderungsgesellschaft einem ernsthaften Evaluierungsverfahren unterzogen werden, sollten ab sofort an Dr. Peter Rohrbacher (NOVARA-expedition, info@NOVARA-expedition.org bzw. www.novara-expedition.org geschickt werden.
Gefragt sind innovative Ideen mit möglichst globalem Ansatz, die der Philosophie des NOVARA-Projekts entsprechen: Globalisierung als positive Kraft. Die Weltumseglung als Plattform für: Projekte und Aktionen in den Bereichen Technologie, Natur und Gesellschaft. Im Zeichen von: Innovation, Wissenschaft und Kommunikation.

RSEC-Reisen & Expeditionen 2006

Spannende neue Expeditionsziele stehen für 2006 auf dem Programm. Wegen der längeren Planungs- und Organisationsphase bitten wir die Interessenten um ihre baldige Anmeldungen! Die erste Borneo-Expedition startet bereits am 20. Februar 2006!

  • Nabucco (Maratua, East Kalimantan, Borneo): Naturreichtum ohne Grenzen zwischen Urwald und Korallenriff – dort, wo die Vielfalt des Meeres am höchsten ist. Abenteuer-, Erlebnis-, Tauch- und Bildungsexpedition. Für Taucher, Nichttaucher und alle Naturfreunde, die eine der faszinierendsten Meeresregionen der Erde erleben wollen. Manta points, Jellyfish lakes im Urwald, unbekannte Arten...
  • Oman, Muscat: 1001 Nacht am Meer / Arabiens sanfte Seiten: Auf den Spuren mariner Großtiere (Wale, Delfine, Haie, Rochen, Meeresschildkröten, Seekühe). Spannendes Landausflugprogramm.
  • Oman, Musandam: Unbekannt, orientalisch, naturbelassen, friedlich, unerforscht. Hier kann man noch alles neu entdecken und sowohl an Land als auch unter Wasser vielfach der erste sein. Überwältigende Landschaften an der Straße von Hormuz, Fjorde, viele Fische, Rochen, Delfine und vieles mehr.
  • Gozo (Malta): Poseidons Gärten – Streifzüge durch die Unterwasserwelt des Mittelmeeres. Schönheit und Faszination der Mittelmeerregion auf der Insel der Calypso.
  • Tobago, Nabucco Resort Speyside Inn: Paradiesischer Zauber der Karibik über und unter Wasser. Geheimtipp für alle Naturliebhaber und Taucher. Geschützte Regenwälder mit üppiger Vegetation und Wasserfällen, einzigartige Natur, ein Paradies für Birdwatcher, weiße Strände, karibische Gemütlichkeit.

Details, Termine und Preise zu diesen Expeditionen siehe Jahresprogramm.
Neues Spezialprogramm Südafrika - Der Traum jedes Naturfreundes und Tauchers: Marine Grosstiere und Safari mit dem RSEC erleben! Details, Termine und Preise zu Südafrika siehe hier.

Besondere News von unserer Webseite:

Eine der großen marinen Sensationen: Die ersten Filmaufnahmen von Riesenkalmaren in der Tiefsee gelungen! – Der Kampf gegen den Terror treibt seltsame Blüten: Killerdelfine bei Hurrican entkommen? – Große Panzerechsen nie unterschätzen: Mehrere Taucher in Australien von Leistenkrokodilen getötet! Ein Klick auf www.redsea-ec.org lohnt sich immer!

In der Vielfalt der Programme verbergen sich auch für Sie / für Dich Möglichkeiten, die unvergessliche Erlebnisse garantieren.
Über ein baldiges Wiederhören und Wiedersehen mit vielen alten und neuen Freunden des RSEC würden wir uns sehr freuen!

Schöne Grüße aus Salzburg

Robert Hofrichter und Max Damberger
im Namen des gesamten RSEC-Teams

mehr infos auf www.redsea-ec.org