Das Forum für Freunde der Meere und Freunde der Natur

Willkommen im Forum für Freunde der Meere und Freunde der Natur!

Dieses Forum hat gewissermaßen historische Wurzeln: Es diente bereits ab 2003 als Informationsplattform des Vereins forum natur & zukunft (fnz), einer der Vorgängerorganisationen von MareMundi, die es heute in der alten Form nicht mehr gibt. Ebenso war es die Plattform des Red Sea Environmental Center (RSEC), einer im Jahr 2003 gegründeten privaten Institution für Wissenschaft, Ausbildung und Umweltschutz am Roten Meer (Dahab, Sinai). "Ob groß (Wal) oder klein (Bakterium), ob Pflanze oder Tier, ob Forschung, Naturschutz, Tauchen oder Berichte über spannende Naturreisen, in diesem Forum können Sie nicht nur viel Interessantes über Natur & Naturschutz und die Meere erfahren, sondern auch Ihre Fragen dazu von Experten beantwortet bekommen“, hieß es damals in der Begrüßung des Forums. Seit vielen Jahren sind die Aktivitäten dieser Forschungs- und Naturschutzinstitutionen unter dem Dach des gemeinnützigen Vereins MareMundi vereint: MareMundi - Verein zur Förderung der Meereswissenschaften (ZVR 051890525, mare-mundi.eu). Die Meeresschutzorganisation betreibt unter dem Namen Schule am Meer eine Feldstation für Meeresbiologie, Meeresschutz und Ausbildung auf der kroatischen Insel Krk. MareMundi verfolgt drei große Ziele: Schutz ökologisch wertvoller Lebensräume, allgemein zugängliche Bildung in Fragen der Ökologie und Nachhaltigkeit sowie Forschung (Problemanalysen und Lösungsansätze). Wir haben es selbst in der Hand. Nur zusammen können wir die Zukunft gestalten. Und so laden wir Sie ein: Denken Sie mit, diskutieren Sie mit, werden Sie Teil der Problemlösung!
Aktuelle Zeit: 23 Nov 2017 06:27

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 1 Beitrag ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: 01 Mär 2008 17:14 
Offline
Geschäftsführer
Geschäftsführer
Benutzeravatar

Registriert: 08 Sep 2006 13:44
Beiträge: 5783
Informationen für Freunde der Meere und Freunde der Natur: Naturreisen, Forschung, Ausbildung & Naturschutz
www.mare-mundi.eu
www.redsea-ec.org

Ausgabe März 2008
Bild

Liebe Freunde der Meere, liebe Freunde der Natur!

Frühling und Osterhase stehen vor der Tür. Spätestens jetzt überlegen die meisten Naturfreunde (nicht nur die Studenten ...), wie sie für möglichst wenig Geld möglichst oft ans Meer kommen und möglichst viel Natur erleben können. Wir liefern Ihnen / Dir zu diesem Thema recht "osterliche" Ideen und informieren über aktuelle Natur-Erlebnisreisen, Tauch- und Wüstenabenteuer, meeresbiologische Kurse, Haiseminare, Diplomarbeiten und zahlreiche weitere Möglichkeiten für das Jahr 2008. Unsere Gäste erwarten wir an unseren Feldstationen in Dahab, El Quseir, Krk und auf den Seychellen wie immer mit spannenden und lehrreichen Programmen unter dem Motto: meer wissen erleben.

Auf unvergessliche gemeinsame Naturerlebnisse freut sich

Robert Hofrichter
mit dem gesamten RSEC / mare-mundi-Team
--------------------------

Kurze Themenübersicht

:arrow: Durch eine RSEC-Mitgliedschaft hilft man nicht nur der Forschung, der Ausbildung junger Menschen und dem Meeresschutz, sondern genießt schon ab 10,. EUR jährlich (Studenten) auch zahlreiche Vorteile. Wer will nicht günstiger das Meer genießen?
http://www.fnz.at/fnz/forum/phpBB2/view ... =6822#6822
:arrow: RSEC-Feldstation El Quseir: Seit dem 1. März 2008 ständig besetzt.
http://www.fnz.at/fnz/forum/phpBB2/viewtopic.php?t=2491
:arrow: Unsere Partnertauchbasis SUBEX stellt sich vor:
http://www.fnz.at/fnz/forum/phpBB2/view ... =6795#6795
:arrow: Exkursion fossile Haizähne findet monatlich statt (die nächste bei Schönwetter am 29. März): http://www.fnz.at/fnz/forum/phpBB2/viewtopic.php?t=2407
:arrow: Seychellen November 2008: Den Schönheiten und Geheimnissen der Natur auf den Grund gehen ... (Landtour 2008, 7. bis 23. November). Jetzt anmelden!
http://www.fnz.at/fnz/forum/phpBB2/view ... =6633#6633
:arrow: Ab 10. April 2008 im Kino: Sharkwater. Der preisgekrönte Film!
http://www.fnz.at/fnz/forum/phpBB2/view ... =6629#6629
:arrow: Warum halte ich Forschung, Aufklärung, Ausbildung und Natur- bzw. Meeresschutz für wichtig? Unser Team stellt sich vor.
:arrow: Dahab Reef Monitoring: 29. 3. - 11. 4. 2008. Noch Teilnehmer gesucht!
:arrow: Ab Juli möglich: Geologie, Kulturgeologie, Wüstenexkursionen mit Dr. Wolfgang Vetters (Universität Salzburg):
http://www.fnz.at/fnz/forum/phpBB2/view ... =6796#6796
:arrow: Haiseminare 2008 am südlichen Roten Meer!
http://www.fnz.at/fnz/forum/phpBB2/viewtopic.php?t=2214
:arrow: März 2009: Nach 5 Jahren wieder eine 14-Tage Malediven-Großfisch-Tauchexpedition mit Schiff "Ins Reich der 1000 Atolle".
http://www.fnz.at/fnz/forum/phpBB2/viewtopic.php?t=2495
:arrow: Costa Rica-Expedition: August/September 2009: Regenwald der Österreicher. Land und Meer.
http://www.lagamba.at/researchdb/pagede/index.php


--------------------------
:arrow: Durch eine RSEC-Mitgliedschaft hilft man nicht nur der Forschung, der Ausbildung junger Menschen und dem Meeresschutz, sondern genießt schon ab 10,. EUR jährlich (Studenten) auch zahlreiche Vorteile. Wer will nicht günstiger das Meer genießen?
http://www.fnz.at/fnz/forum/phpBB2/view ... =6822#6822


--------------------------
:arrow: RSEC-Feldstation El Quseir: Seit dem 1. März 2008 ständig besetzt.

Seit dem 1. Märt ist RSEC-Mitarbeiterin Claudia Gela (Kontakt http://www.fnz.at/fnz/forum/phpBB2/viewtopic.php?t=2491 ) ständig in El Quseir und in den ersten Wochen mit der Einrichtung der Wohnung und des RSEC-Büros und mit organisatorischen Arbeiten beschäftigt ( http://claudiasuniverse.blogspot.com/ ).

Bild

Spätestens gegen Ende März können die ersten Biologen und weitere Mitarbeiter und Volontäre in die Wohnung einziehen und ihre Arbeit aufnehmen. Steffi Hatzky, Studentin der Zoologie / Meereskunde an der Uni Kiel, wird ab Anfang April unsere erste Volontärin in El Quseir sein. Nach wie vor suchen wir erfahrene Meeresbiologen, die ab sofort und auch nur für einen oder zwei Monate ihre Tätigkeit in El Quseir aufnehmen können (meeresbiologische Vorträge, Führungen, Schnorchel- und Tauchgänge, Kurse, Seminare u.a.). Spätestens ab Juni sind mehrere Biologen vor Ort.


--------------------------
:arrow: RSEC-Feldstation El Quseir: Unsere Partnertauchbasis SUBEX stellt sich vor
mehr Infos hier: http://www.fnz.at/fnz/forum/phpBB2/view ... =6795#6795

SUBEX wurde im Jahre 1965 von den beiden Sporttauch-Pionieren, Walter Guggenbühl und René Galster, mit dem ersten SUBEX-Tauchcenter auf der Insel Elba gegründet. Bereits seit dem Jahr 1972 ist SUBEX in Ägypten vertreten; zu diesem Zeitpunkt wurden die ersten Tauchsafaris per Jeep im Sinai durchgeführt. 1985 wurde dann die Entscheidung getroffen, die erste von derzeit 4 Tauchbasen in Ägypten in Hurghada zu eröffnen und damit ganzjährig am Roten Meer vertreten zu sein. Johann Vifian trat als Partner in das Unternehmen ein und leitet seitdem das Unternehmen SUBEX, seine Frau Verena managt die Tauchbasis in Hurghada.

Bild

Die SUBEX-Tauchbasis El Quseir befindet sich seit Dezember 1994 in der Anlage des Mövenpick-Resorts Sirena Beach. Die wohl schönste Anlage am Roten Meer erscheint von weitem wie ein orientalisches Dorf - eine Oase der Ruhe. In der hoteleigenen Bucht, die von Mövenpick und SUBEX durch verschiedene ökologische Massnahmen als kleines Naturreservat geschützt wird, kannst Du beim Hausrifftauchen den einzigartigen Korallen- und Fischartenreichtum hautnah geniessen.

Bild

Natürlich werden auch Halbtages- und Ganztages-Tauchausflüge per Schiff oder Bus angeboten. Zusätzlich stehen auch Zodiacs bereit, um verschiedene Tauchplätze am Aussenriff anzufahren.


--------------------------
:arrow: Suche nach fossilen Haizähnen findet monatlich statt (die nächste bei Schönwetter am 29. März)

http://www.fnz.at/fnz/forum/phpBB2/viewtopic.php?t=2407

Bild

--------------------------
:arrow: Seychellen: Den Schönheiten und Geheimnissen der Natur auf den Grund gehen ... (Landtour 2008)

9-Insel-Rundreise Mahé, Praslin, La Digue, Curieuse, Cousin, St. Pierre, Cocos, Sister, Thérèse.

Termin: 7. bis 23. November 2008

http://www.fnz.at/fnz/forum/phpBB2/view ... =6633#6633

Mit dem Biologen Robert Hofrichter die Highlights der Inneren Seychelleninseln entdecken! Den Geheimnissen der einzigartigen Natur auf die Spur kommen, mit den sanften Walhaien schnorcheln, aber auch an pulverfeinen Sandstränden entspannen... Für Taucher und Nichttaucher.
Preis: nur 1849 € + Flug!
Mit 5 Tagen Apartment auf Mahé (inkl. Mietwagen) + 9 Nächten auf La Digue mit Halbpension, Transfers, Ausflügen nach Praslin, Curieuse, Cousin, St. Pierre, Cocos, usw.
Infos und Anmeldungen jetzt unter mittelmeer@aon.at oder telefonisch 0043 (0)650 821 74 88

Die Schiffsreisen finden erst wieder 2009 statt:
http://www.fnz.at/fnz/forum/phpBB2/view ... highlight=


Bild


--------------------------
:arrow: Ab 10. April 2008 im Kino: Sharkwater. Der preisgekrönte Film!

BildBildBildBild

http://www.sharkwater.de/

Kinosuche: http://www.kino.de/kinosuche.php4?ofnr=102199

Bitte den Film unbedingt anschauen und publik machen! Nicht nur aus Vergnügen, sondern damit möglichst viele Menschen ihn sehen und über Finning, Kauf von Haiprodukten, die dringende Notwendigkeit des Haischutzes u.a. informiert werden.
Ungewöhnliche Titelhelden in einer spannenden und bewegenden Geschichte: Der faszinierende, in Atem beraubend schöne Bilder umgesetzte Film SHARKWATER ist weit mehr als nur eine qualitativ herausragende Dokumentation. Elegant verbindet er Schönheit und Grausamkeit des Lebens im Ozean miteinander.
Regisseur Rob Stewart, Fotograf, Taucher und passionierter Hai-Kenner, wollte mit den Vorurteilen aufräumen, die Menschen gegenüber Haien haben. So zeigt SHARKWATER in berauschenden Aufnahmen diese außergewöhnlichen und vollkommen friedlichen Tiere in ihrem zunehmend eingeschränkten, bedrohten Lebensraum.
Doch aus dem Film, der vor allem die Schönheit des Meeres einfangen wollte, wurde ein rasanter Abenteuer- und Actionfilm. Denn die Fischerei-Industrie zahlloser Länder ist stets auf der Jagd nach Haien, diesen majestätischen Kampfmaschinen der Meere ­ das heißt eigentlich nur nach ihren Flossen. Als Bestie verflucht, als Delikatesse begehrt, haben die Haie keine Lobby. Ihre Bestände haben sich in den letzten Jahren bereits drastisch dezimiert.
Während der Dreharbeiten gerieten Regisseur und Crew immer tiefer in ein lebensgefährliches Netz aus Kriminalität und Naturzerstörung, dessen fatale Folgen bereits deutlich sichtbar sind. Stewart betreibt in dem grandios bebilderten SHARKWATER nicht nur Aufklärungsarbeit über Wesen und Natur der Haie. Seine großartige, packend erzählte Dokumentation ist auch ein eindringliches Plädoyer für eine Neudefinition der Beziehung zwischen Mensch und Tier.


--------------------------
:arrow: Warum halte ich Forschung, Aufklärung, Ausbildung und Natur- bzw. Meeresschutz für wichtig? Unser Team stellt sich vor.

Helmut Wipplinger
Ich liebe die Natur und als Taucher auch ganz besonders das Meer. Doch in den letzten Jahrzehnten haben wir Menschen mit einer unglaubliche Verschmutzung und Artenausrottung begonnen, speziell in unseren Ozeanen passiert dies weitgehend unbeachtet von der Öffentlichkeit. Ausgestorben kann nie rückgängig gemacht werden! Wir Menschen brauchen aber auch das Meer um zu überleben, der Großteil des Sauerstoffs in unserer Luft wird von Organismen im Meer gebildet. Wenn wir einmal alt sind werden uns unsere Enkelkinder fragen was wir damals dagegen unternommen haben, als unser Planet so zerstört wurde. Ich bin seit einigen Jahren im Aktiv-Team der Haischutzorganisation www.sharkproject.org , Haie stellen eine sehr wichtige Schlüsselposition im Ökosystem unserer Ozeane dar, doch der Schutz der Meere muss noch viel weitergehen, daher freue ich mich auch dieses engagierte Team hier unterstützen zu dürfen.

Bild


Manuel Auer, manarolo@hotmail.com

Die kleinste Bewegung ist für die ganze Natur von Bedeutung; das ganze Meer verändert sich, wenn ein Stein hineingeworfen wird. (Blaise Pascal)
Es liegt an uns, die Art der Veränderung zu bestimmen.

Bild


Nicole Rieck, nicolerieck@web.de
Die Natur ist für mich mehr als nur ein zu konsumierendes Ereignis, eine Ressource oder ein schönes Bild, denn sie gibt mir Freiheit, Abenteuer und Kraft in einem. Wenn ich mich ihr öffne, kann ich in eine andere Welt eintauchen, die sich zugleich alltagsfern aber auch ursprünglich anfühlt und mir somit mehr als schützens- und erhaltenswert ist. Ohne der Natur etwas zurück zu geben, kann die Beziehung zwischen Mensch und Natur auf Dauer nicht funktionieren.

Bild


Martin Prader
Seit ich denken kann habe ich immer schon mit Vorliebe alle möglichen Dokumentarfilme buchstäblich verschlungen und mir vorgestellt wie das wohl wäre, wenn man als Biologe das mit eigenen Augen sehen könnte. Mit meinem Biologiestudium und dem Tauchschein hab ich mir bereits 2 große Kindheitsträume erfüllt. Ich möchte mir in El Quseir einen weiteren erfüllen.

Bild


Dominik Noll
Ein Leben ohne Naturerfahrung ist für die meisten Menschen unvorstellbar. Wir kommen aus der Natur und es wird uns immer wieder zu ihr hinziehen. Diese Naturschätze zu erhalten, sehe ich als eine der größten Herausforderungen unserer Zeit. Aus diesem Grund studiere ich Ökologie und je mehr ich kennenlerne, desto größer wird das Staunen über die Vielfalt unseres Planeten.

Bild


--------------------------
:arrow: Ab Juli 2008 an der RSEC-Feldstation in El Quseir möglich: Geologie, Kulturgeologie, Wüstenexkursionen mit Dr. Wolfgang Vetters (Universität Salzburg).

Bild

Frühestens ab Juni kann man am RSEC El Quseir spannende Kulturgeologische Exkursionen mit dem exzelennten Kenner dieser Gegend, Dr. Wolfgang Vetters, unternehmen. Die beste Zeit für diese Touren sind die Monate November bis April. Interessenten können sich jederzeit unter wolfgang.vetters@sbg.ac.at nach den Terminen und Möglichkeiten informieren! Mehr Infos unter http://www.fnz.at/fnz/forum/phpBB2/view ... =6796#6796 .


--------------------------
:arrow: Haikurse 2008 in El Quseir: Was Du schon immer über Haie wissen wolltest!
Termine:
3. 8. - 10. 8. (mit Verlängerungswoche bis 18. 8.)
24. 11. - 1. 12. 2009 (mit Verlängerungswoche bis 8. 12.)
30. 11. - 7. 12. 2009 (mit Verlängerungswoche bis 8. 12.)
4. 1. - 11. 1. 2009 (mit Verlängerungswoche bis 18. 1.)
Mehr Infos hier: http://www.fnz.at/fnz/forum/phpBB2/viewtopic.php?t=2214 .

Bild


--------------------------
:arrow: März 2009: Nach 5 Jahren wieder eine 14-Tage Malediven-Großfisch-Tauchexpedition mit Schiff "Ins Reich der 1000 Atolle".
Mehr Infos: http://www.fnz.at/fnz/forum/phpBB2/viewtopic.php?t=2495

Bild Bild

Bild

„Wenn sich der König von Malediven einen König von 12.000 Inseln nennt, so ist dies eine asiatische Vergrößerung. Die meisten Inseln sind unbewohnt und tragen nichts als Bäume. Andere sind bloße Sandhaufen, die bei einer starken Flut unter Wasser gesetzt werden. Die Malediver sind schön, obschon olivenfarbig...“ Immanuel Kant, Naturwissenschaftliche Kollegs

Bild

Bericht über die letzte RSEC-Maledivenexpedition 2003
http://www.fnz.at/fnz/forum/phpBB2/viewtopic.php?t=385

Siehe auch: The Dreams in Blue
http://www.fnz.at/fnz/forum/phpBB2/view ... light=blue

Worum geht es: 14-tägige Traum-Tauchexpedition mit non limit-Tauchen, mit einem wunderbaren Schiff, mit einem Maximum an Top-Tauchplätzen und Atollen, mit vielen Inselbesuchen, mit noch mehr Meeresbiologie (Biologe mit an Bord) und dennoch viel Erholung

Termin & Dauer: zweite Märzhälfte 2009, 14 Tage. Der genaue Termin folgt in den kommenden Tagen!

Umfang: ein bis zwei Schiffe

Details: Alle Details folgen in den kommenden Tagen!


--------------------------
:arrow: Costa Rica-Expedition August/September 2009: Regenwald der Österreicher. Land und Meer.
Mehr Infos: http://www.lagamba.at/researchdb/pagede/index.php

Einzigartige Reise in den Regenwald und ans Meer unter der Leitung von ausgezeichneten Fachleuten. Die Tropenstation La Gamba im „Regenwald der Österreicher“ in Costa Rica ist eine österreichische Forschungs-, Lehr- und Weiterbildungsinstitution, die sich zum Ziel gesetzt hat, einen Beitrag zur Erforschung tropischer Regenwälder zu leisten, Interesse für die Erhaltung und Erforschung des Regenwaldes zu wecken und Laien und Naturinteressierten die Möglichkeit zu geben, ihr Naturverständnis im Regenwald zu vertiefen.

Bild

Die Station befindet sich im Süden Costa Ricas am Rande des Nationalparks Piedras Blancas oder auch „Regenwald der Österreicher“ genannt. Dieser äußerst artenreiche tropische Wald umfasst 142km² und konnte durch die Initiative des Vereins "Regenwald der Österreicher" vor der Abholzung bewahrt werden. Aus der im Jahre 1993 angekauften Wellblechhütte, haben 2 österreichische Biologen mit Unterstützung des „Vereins Regenwald der Österreicher“ und der Universität Wien eine international anerkannte Forschungsstation, die Tropenstation La Gamba, geschaffen. Die Station umfasst heute mehrere Gebäude, eine leistungsfähige wissenschaftliche Ausstattung und einen botanischen Garten.
Die Tropenstation La Gamba - trägt durch die Erforschung des Regenwaldes zu dessen Erhaltung bei! Die Tropenstation ist ein wichtiges Instrument zur Erhaltung des Esquinas Waldes, einem der letzten noch erhaltenen Tieflandregenwälder an der Pazifikküste Mittelamerikas. Sie stellt eine ideale Basis fur Studenten, Wissenschaftler und Interessierte dar, ihren Fragestellungen nachzugehen und bietet die Möglichkeit das Naturverständnis zu vertiefen. Als integrativer Bestandteil der Gemeinde La Gamba ist sie auch eine wichtige Anlaufstelle für die einheimische Bevölkerung und versucht u.a. den Naturschutzgedanken zu verbreiten.
Seit vielen Jahren engagieren sich die Mitarbeiter der Tropenstation auch für Entwicklungshilfeprojekte der Region. So wurden zum Beispiel die früheren Holzfäller als Nationalpark Rangers und Landschaftspfleger ausgebildet.


--------------------------
Unser Forum bietet täglich aktuelle Informationen, Unterhaltung und spannende Berichte zum Meer, allen Naturthemen und zum Naturschutz.

--------------------------

Bild

Bild

_________________
Die ... Begeisterung, die wir beim Betrachten der Natur empfinden, ist eine Erinnerung an die Zeit, da wir Tiere, Bäume, Blumen und Erde waren ... das Wissen um unser Einssein mit allem, was die Zeit vor uns verborgen hält. Leo N. Tolstoi


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 1 Beitrag ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
POWERED_BY
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de