Das Forum für Freunde der Meere und Freunde der Natur
http://www.fnz.at/fnz/forum/phpBB2/

Schnorcheln!!
http://www.fnz.at/fnz/forum/phpBB2/viewtopic.php?f=40&t=4692
Seite 1 von 1

Autor:  chrisu [ 07 Dez 2009 12:49 ]
Betreff des Beitrags:  Schnorcheln!!

Könnte man nicht einen Schnorchelthread aufmachen, wo man z.B. besonders interessante Plätze usw. beschreiben kann. Oder gibt es hier nur Taucher?

Ich fang mal an und beeschreibe einen interessanten Ort im Süden Kretas. Falls mal jem. dort vorbeikommt, unbedingt ansehen!!

Agios Pavlos:
Es gibt hier 2 Strände, der erste ist ein rel. langer Sandstrand, von einem Felsen unterbrochen.
Am linken Rand ist ein Blockfeld mit anschliessender Felswand. Hier sind in geringer Tiefe (~1 m) schöne Posedoniabestande zwischen den Felsen und in den vielen Höhlen gibt es auch eine Menge zu entdecken.
Dort wo der Fels den Strand unterbricht sind in etwas tieferen Wasser (bis ~5 m) grösse Felsblöcke im Sand mit schönen Überhängen und einer Felsbrücke zum durchtauchen.
Die biologische Vielfalt ist hier zwar nicht der Hammer, aber das Ambiente entschädigt!!
Neben den typ. Vertretern von Fischen ( Unmengen von Chromis ch.) habe ich Natica stercusmuscarum, Phalium granulatum undulatum und Luria lurida gefunden.

Der zweite und biologisch wesentlich interessantere Strand ist auf der anderen Seite der Landzunge.
Neben einer Taverne gibt es hier ein richtiges Riff, kl. Brandungshöhlen und natürlich im tieferen Wasser Sandboden.
Am linken Rand der Bucht ist der felsige Teil und hier ist einiges los:
Aglaophenia sp., Parazoanthus axinellae, Balanophyllia sp.
Hermodice carunculata
Percnon gibbesi
Octopus vulgaris
Echinocardium sp.
Coscinasterias tenuispina in versch. Farben,
Halocynthia papillosa,
Synodus saurus, Scorpaena notata, Muraena helena, Xyrichthys novacula.

Das ist natürlich keine vollständige Artenliste, sondern diejenigen Tiere, die man (ich) beim Schnorcheln nicht jeden Tag zu sehen bekomme.

Alles in allem kann ich die Südküste Kretas nur empfehlen und falls mal jem. nach Kreta kommt, unbedingt zum Kournas See fahren, dort schwimmt der Salaria fluviatilis herum. [/i]

Autor:  Biberach [ 07 Dez 2009 14:15 ]
Betreff des Beitrags: 

Das hast du jetzt aber schön gesagt:

"Der zweite und biologisch wesentlich interessantere Strand ist auf der anderen Seite der Landzunge.
Neben einer Taverne..."

Jajaja, immer die versoffenen Biologen. Da gibts auch ein ganz nettes Buch zum Thema, ich hab´s nur leider verliehen und komm jetzt nicht auf den Titel... (also zum Thema Biologen und Alkohol, nicht zum Thema Schnorcheln)

So, ich hab jetzt alle meine Amazon-Bestellungen von 2001 bis heute durchgegangen und tatsächlich, ich habs gefunden

Logbuch des Lebens, John Steinbeck

Ich möchte nicht zuviel verraten, aber soviel muss sein: Das Buch ist sensationell, ein MUSS für alle Biologen.
Es sind unzählge kleine Seitenhiebe auf manch Eigenart der Biologen, da hab ich Tränen gelacht beim Lesen.
http://www.amazon.de/gp/product/3866471 ... oh_product

das hat mich jetzt nicht losgelassen, dies Buch musste ich euch hier vorstellen.

Autor:  Biberach [ 07 Dez 2009 19:51 ]
Betreff des Beitrags: 

So, und jetzt zum eigentlichen Thread

lieber chrisu, hier gibt es nicht nur Taucher, und selbst wenn schließt das nicht aus, daß der eine oder andere Taucher auch gerne nur mal schnorchelt. Eben aus jenem Grunde finde ich so eine Schnorchel-Datenbank eigentlich eine super Idee. Denn meist ist es ja so, daß die guten Tauchplätze eher schwer zu erreichen sind, und alles was meist leicht zu erreichen ist, ist auch oft nicht gerade erschnorchelnswert.
Deshalb sind solche Schorcheltips für den ein oder anderen sehr interessant, also gerne weiter so.
Ich selbst kann da leider kaum Tips beisteuern, da ich tatsächlich eher tauche, und deswegen, wenn ich schnorchle, meist in Bereichen unterwegs bin, wo es schon ein Boot benötigt.
Aber genau das interessiert hier ja nicht, sondern solche Orte wie du sie beschreibst, leicht zu erreichen, nicht zu überlaufen und voller Leben (marinem, nicht humanoidem).

Daß da direkt ne Taverne neben dran steht, stört ich persönlich jetzt eher weniger :D

Autor:  Caro [ 07 Dez 2009 20:24 ]
Betreff des Beitrags: 

Ich kenne das Platzerl :wink: und freue mich, dass es immer noch so schön und vor allem "geheim" ist !!!!
Bitte behalte es für Dich !!!! :oops:

Danke, lieber Chrisu, für den Bericht ! :wink:

Liebe Grüße
Caro

Autor:  chrisu [ 08 Dez 2009 11:21 ]
Betreff des Beitrags: 

Dass eine Taverne in der Nähe ist ist sowieso fast ein Muss!!
Wo soll ich sonst in Ruhe bei einem kaltem Erfrischungsgetränk meine Naturführer durchblättern und den Salzgeschmack runterspülen?

Ist wie beim Bergsteigen: zu einer anständigen Tour gehört ein TAB dazu.

Wie schaffe ich es hier Fotos reinzuladen? Das funkt. nicht!!

Autor:  ClaudiaBryozoa [ 09 Dez 2009 13:50 ]
Betreff des Beitrags: 

Biberach hat geschrieben:
Das hast du jetzt aber schön gesagt:

"Der zweite und biologisch
Logbuch des Lebens, John Steinbeck

Ich möchte nicht zuviel verraten, aber soviel muss sein: Das Buch ist sensationell, ein MUSS für alle Biologen.
Es sind unzählge kleine Seitenhiebe auf manch Eigenart der Biologen, da hab ich Tränen gelacht beim Lesen.
http://www.amazon.de/gp/product/3866471 ... oh_product

das hat mich jetzt nicht losgelassen, dies Buch musste ich euch hier vorstellen.


wie war das - "ein Tropfen Milch in den Schnaps"? :lol: ich kann Biberach nur zustimmen, das Buch ist der Hammer. John Steinbeck mal von seiner ganz anderen Seite...

ich möchte hier nur auch kurz noch meinen Senf dazugeben - Ed Ricketts, einer der Biologen, um dens in "Logbuch des Lebens" geht, hat auch ein sehr schönes Bestimmungsbuch herausgebracht:

Ricketts, Edward & Calvin, Jack : Between Pacific Tides

http://www.amazon.com/Between-Pacific-T ... 0804720681

Autor:  Biberach [ 09 Dez 2009 14:45 ]
Betreff des Beitrags: 

Das Buch hatte ich vor längerer Zeit mal in den Händen, leider eines der wenigen Werke von Ricketts, da ja sein Labor mit vielen seiner Manuskripte abbrannte.

Anbei noch bemerkt: Ed Ricketts dient John Steinbeck in obigem Buch als Vorlage für den "Doc aus der Cannery Row". Und wer jetzt das Buch kennt, und weiß, das der Doc im Roman bei einem Autounfall mit einem Zug ums Leben Kommt: dasselbe Schicksal hat leider auch Ed Ricketts ereilt. Eine zweite gemeinsame Reise konnte deswegen nicht stattfinden.

Eine der besten Stellen im Buch finde ich ja schon diejenige mit dem Biologen, der seinen eigenen Indio-Stamm gründet. Da brichst du einfach weg vor Lachen.
Ich habe jene Stelle oft zitiert, wenn mehrere Studenten in bierseliger Laune beieinander sitzen, das ist einfach superb.

und was ich mir demnächst zulegen werde:

http://www.amazon.de/Beyond-Outer-Shore ... 130&sr=1-1

Autor:  chrisu [ 09 Dez 2009 18:36 ]
Betreff des Beitrags: 

Hab mir jetz das Logbuch des Leben bestellt.
Und den Hass Tauchführer fürs Mittelmeer um 1 Cent!!
Hoch lebe Amazon!!

Zum Glück beschränke ich mich aufs Mittelmeer, da gibts eh schon genug Bücher zum lesen und sammeln...und auf eines warte ich voller Sehnsucht.
Wers errät welches ist gut :respect:

Autor:  Biberach [ 09 Dez 2009 18:44 ]
Betreff des Beitrags: 

Glückwunsch, Chrisu!

mit dem Logbuch wirst du deine Freude haben, mir hat das damals mein Hausarzt empfohlen. (der ja als Mediziner mit den Biologen damals Chemie zusammen hatte, wie ich auch). Ist sein Geld wert.

Grüße Christian

Autor:  Divejunkie [ 03 Sep 2016 11:07 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Schnorcheln!!

Auch ein interessanter Landstrich ist die Küste links und rechts von Casal Velino in Italien. Man kann dort nicht nur richtig gut Schnorcheln, sondern auch mal zur Abwechslung Klippenspringen gehen. Und zur Erfrischung laden überall am Strand kleine Cafes ein. Wenn jemand gerne mit einem Guide schnorcheln möchte, empfehle ich euch Blue Soul (https://www.blue-soul.de), sie bieten gut geführte Schnorcheltouren an und erklären auch viel zu den Meeresbewohnern.
Es ist auf jeden Fall einen Besuch wert.
Grüße, Anna

Autor:  routh [ 18 Mai 2017 13:57 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Schnorcheln!!

Ich setze mir hier mal ein Bookmark, da ich ebenfalls bald wieder auf Kreta bin und mir der Thread daher sehr gelegen kommt. Bisher bin ich auch immer nur geschnorchelt, aber nächste Woche habe ich endlich meinen ersten Schnupperkurs im Tauchen. Im April hatte ich meinen 30. Geburtstag und dies war eines der Geburtstagsgeschenke meiner Freunde. Gefunden hatten sie dies hier auf der Seite mydays.at und da ich schon immer mal einen Kurs machen wollte, habe ich mich über das Geschenk natürlich sehr gefreut! Der Kurs beinhaltet zunächst eine Einweisung inklusive aktiver Tauchübungen und insgesamt werde ich 15-20 Minuten unter Wasser sein. Für das erste Mal ist das schon in Ordnung und wenn es mir dann weiterhin gut gefällt, melde ich mich in einer richtigen Tauchschule an. In Kreta wird es dann aber vermutlich erstmal beim Schnorcheln bleiben, weil ich den Open Water Diver bis dahin sicherlich noch nicht in der Tasche habe. Riskieren möchte ich schließlich auch nichts...Die Spots, die hier erwähnt wurden, scheinen aber ja auch zum Schnorcheln gut geeignet sein...

Autor:  krooks [ 04 Sep 2017 19:47 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Schnorcheln!!

um Schnorcheln ist die Bucht von Afrata der beste "Spot. Hier fahren auch die Tauchschulen aus Chania hin. Die Bucht selbst ist nicht so schön, ausserhalb des Wassers. Aber die Unterwasserwelt dort ist der Hammer!!!

Seite 1 von 1 Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
http://www.phpbb.com/