Das Forum für Freunde der Meere und Freunde der Natur

Willkommen im Forum für Freunde der Meere und Freunde der Natur!

Dieses Forum hat gewissermaßen historische Wurzeln: Es diente bereits ab 2003 als Informationsplattform des Vereins forum natur & zukunft (fnz), einer der Vorgängerorganisationen von MareMundi, die es heute in der alten Form nicht mehr gibt. Ebenso war es die Plattform des Red Sea Environmental Center (RSEC), einer im Jahr 2003 gegründeten privaten Institution für Wissenschaft, Ausbildung und Umweltschutz am Roten Meer (Dahab, Sinai). "Ob groß (Wal) oder klein (Bakterium), ob Pflanze oder Tier, ob Forschung, Naturschutz, Tauchen oder Berichte über spannende Naturreisen, in diesem Forum können Sie nicht nur viel Interessantes über Natur & Naturschutz und die Meere erfahren, sondern auch Ihre Fragen dazu von Experten beantwortet bekommen“, hieß es damals in der Begrüßung des Forums. Seit vielen Jahren sind die Aktivitäten dieser Forschungs- und Naturschutzinstitutionen unter dem Dach des gemeinnützigen Vereins MareMundi vereint: MareMundi - Verein zur Förderung der Meereswissenschaften (ZVR 051890525, mare-mundi.eu). Die Meeresschutzorganisation betreibt unter dem Namen Schule am Meer eine Feldstation für Meeresbiologie, Meeresschutz und Ausbildung auf der kroatischen Insel Krk. MareMundi verfolgt drei große Ziele: Schutz ökologisch wertvoller Lebensräume, allgemein zugängliche Bildung in Fragen der Ökologie und Nachhaltigkeit sowie Forschung (Problemanalysen und Lösungsansätze). Wir haben es selbst in der Hand. Nur zusammen können wir die Zukunft gestalten. Und so laden wir Sie ein: Denken Sie mit, diskutieren Sie mit, werden Sie Teil der Problemlösung!
Aktuelle Zeit: 19 Nov 2017 06:03

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 5 Beiträge ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: 11 Sep 2017 17:22 
Offline
Profi
Profi
Benutzeravatar

Registriert: 16 Mär 2007 16:17
Beiträge: 1519
Wohnort: München
Liebe Freunde,

vor etlicher Zeit hatte ich hier schon mal das Thema Stierkampf ... :|

Jetzt möchte ich es Euch nochmal näher bringen, da ich Jemanden (Christoph) gefunden habe, der symbolisch einen "Kampf"stier gerettet hat und wie er erklärt, dass sich die "Kunst" der Corrida das natürliche Spielverhalten von Rindern zunutze macht. Von wegen "Helden" der Arena :roll:
Umso grausamer zeigt sich demnach diese "Tradition" :cry:

Der Untertitel des Videos ist:
"Nimmt der Kampfstier hier einen Menschen auf die Hörner ? ... Nein ! Er spielt mit ihm ... "
Bitte schaut den Clip ganz an und denkt nicht, dass es wegen der lustigen Musik, mit der es anfangs hinterlegt ist, nur eines der "Tiere sind niedlich"-Videos ist.
Zum Ende des Videos erklärt Christoph noch die einzelnen Verhaltensweisen von Stier Fadjen. Und da erkennt man die Perfidie dieses Spektakels, das auch immer noch sogar Touristen anzieht :evil:

https://www.youtube.com/watch?v=iVRWQZy07Mg

Und hier noch ein Clip anlässlich des 6. Geburtstag von Fadjen. Darin sind die Stationen von der Rettung als Kälbchen bis jetzt angeführt - und auch die Aufklärungsaktionen von Christoph zu diesem Tierschutzthema.
https://www.youtube.com/watch?v=9T_9FzdQrIU

Liebe Grüße
Caro

_________________
"Auch wenn es gelänge, die Tiere vor uns zu schützen, hätten wir nichts erreicht. Erst wenn es uns gelingt, die Tiere nicht mehr schützen zu müssen, sind wir am Ziel. Dann haben wir etwas verändert: UNS !" Zitat von Michael Aufhauser


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 28 Sep 2017 14:30 
Offline
Newbie
Newbie
Benutzeravatar

Registriert: 28 Sep 2017 14:02
Beiträge: 5
Ich persönlich halte nichts davon, dass man öffentlich dabei zusehen kann, was in jedem Schlachthof der Welt passiert, aber das ist meine persönliche Meinung. Andere Länder, andere Kulturen haben Sitten und Gebräuche die mit den unsrigen nicht vergleichbar sind. Niemand zwingt uns da hinzugehen und zuzusehen. In Katalunien wurde der Stierkampf aus politischen Gründen verboten, von Tierschutz habe ich nicht viel mitbekommen. Auf den Kanaren gibt es seit 1991 keinen Stierkampf mehr, weil man sich nicht einigen kann, ob Stiere geschützte Haustiere sind oder nicht. So lange genug Spanier sehr viel Eintrittsgeld dafür bezahlen sich das anzusehen, so lange wird es Stierkampf geben. Es gibt sehr viele Menschen hier, für die der Stierkampf ein Kulturerbe ist.

_________________
Anstatt zu klagen, was ihr wollt, solltet ihr dankbar sein, dass ihr nicht all das bekommt, was ihr verdient.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 28 Sep 2017 18:13 
Offline
Superuser
Superuser

Registriert: 07 Jul 2007 20:25
Beiträge: 49
Das Land heißt Katalonien, nicht Katalunien. Sollte man wissen, denn Sonntag findet dort eine wichtige Abstimmung statt.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 29 Sep 2017 16:40 
Offline
Profi
Profi
Benutzeravatar

Registriert: 16 Mär 2007 16:17
Beiträge: 1519
Wohnort: München
Liebe Ava,

da geht´s nicht um lausige Eintrittsgelder :|
Die Kampfstierzüchter erhalten Agrarsubventionen von der EU in der Höhe von jährlich ca. 100 Mio Euronen .... .
Zwar wurde schon 2015 und auch 2016 für den Haushalt 2017 mit einer Mehrheit für ein Ende dieser Subventionen abgestimmt ... jedoch kann das aus justitiablen Gründen wohl immer noch nicht umgesetzt werden :(

Alsoooo, zahlen wir quasi alle mit unseren Steuergeldern den "Eintritt" in die Arena :roll:

Übrigens sind nur ca. 14% der Spanier FÜR den Stierkampf (verschiedene Quellen).
Dennoch hat das Spanische Verfassungsgericht jetzt erst im Herbst 2016 das 2012 von Katalonien erlassene Stierkampfverbot für verfassungswidrig erklärt :o

@ Nautilus
Lass uns hoffen, dass mit dieser Abstimmung die Demokratie siegt !!!!

Liebe Grüße
Caro

_________________
"Auch wenn es gelänge, die Tiere vor uns zu schützen, hätten wir nichts erreicht. Erst wenn es uns gelingt, die Tiere nicht mehr schützen zu müssen, sind wir am Ziel. Dann haben wir etwas verändert: UNS !" Zitat von Michael Aufhauser


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 29 Sep 2017 16:43 
Offline
Profi
Profi
Benutzeravatar

Registriert: 16 Mär 2007 16:17
Beiträge: 1519
Wohnort: München
Noch was ...
zum Thema sehen oder nicht sehen wollen ...

http://www.telegraph.co.uk/news/2017/09 ... -backlash/

Liebe Grüße
Caro

_________________
"Auch wenn es gelänge, die Tiere vor uns zu schützen, hätten wir nichts erreicht. Erst wenn es uns gelingt, die Tiere nicht mehr schützen zu müssen, sind wir am Ziel. Dann haben wir etwas verändert: UNS !" Zitat von Michael Aufhauser


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 5 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
POWERED_BY
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de