Das Forum für Freunde der Meere und Freunde der Natur

Willkommen im Forum für Freunde der Meere und Freunde der Natur!

Unser wichtigstes Projekt im Jahr 2010: Wir bauen Das Mittelmeer! Wir haben mit "seinem Bau" bereits begonnen! Sichern Sie sich Ihren Baustein zeitnah - damit auch Sie an der baldigen Fertigstellung beteiligt sein und an der Sicherung der wundervollen mediterranen Welt und ihrer Artenvielfalt mitwirken können. Suchen Sie sich Ihre bevorzugte mediterrane Art aus, ob Großer Tümmler, Mönchsrobbe oder Neptungras ? und melden Sie sich bei uns! Ob groß (Wal) oder klein (Bakterium), ob Pflanze oder Tier, ob Forschung, Naturschutz, Tauchen oder Berichte über spannende Naturreisen, in diesem Forum können Sie nicht nur viel Interessantes über Natur & Naturschutz und die Meere erfahren, sondern auch Ihre Fragen dazu von Experten beantwortet bekommen. Das Team der Meeres- bzw. Naturschutzorganisationen mare-mundi.eu und Red Sea Environmental Center freut sich auf Ihre Beiträge und wünscht viel Spaß beim Durchstöbern unseres informativen Forums!
Aktuelle Zeit: 19 Okt 2017 04:33

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 1 Beitrag ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: 04 Jun 2014 11:27 
Offline
Geschäftsführer
Geschäftsführer
Benutzeravatar

Registriert: 08 Sep 2006 13:44
Beiträge: 5785
Unser Buch Von Pressburg nach Salzburg wird bereits in zwei Monaten erscheinen. Inhalt und alle weiteren Infos sind weiter unten zu finden.

Grenzgänge zwischen Städten, Völkern und Regionen der k. u. k. Monarchie

Hier bieten wir einen Überblick der verwendeten Literatur. Es sind zahlreiche historische und auch moderne Quellen, wissenschaftliche, populärwissenschaftliche und auch fragwürdige (etwa nationalistische Internetseiten).

„Grenzgänge“ steht im Untertitel des Buches, und Grenzgänge bietet es in mehrfacher Hinsicht. Die Autoren wollten kein fachhistorisches Werk jener Gattung vorlegen, wie sie beispielsweise in den letzten Jahren in Bratislava zu allen erdenklichen Aspekten der Geschichte dieser Stadt erschienen sind. Vielmehr bieten wir ein stilistisch heterogenes Mosaik historischer und persönlicher Impressionen, bereichert durch Erinnerungen von Vorfahren und Gespräche mit interessanten mitteleuropäischen Persönlichkeiten. Mit wenigen Ausnahmen wird im Interesse der besseren Lesbarkeit bewusst auf Fußnoten und Quellenangaben im Text verzichtet. Das umfangreiche Quellenmaterial ist in der Bibliographie aufgelistet.


:arrow: Bibliographie

Bel M. (1984): Bratislava Mateja Bela (preklady častí prvého a druhého zväzku diela Notície). Obzor, Bratislava. (auf Slowakisch)
Benyovszky K., Grünsfeld J. (2002): Obrázky z prešporského geta. Marenčín, Bratislava. (auf Slowakisch)
Bernhard T. (1983): Der Untergeher. Suhrkamp Verlag, Frankfurt am Main
Bowlus Ch. R. (1995): Franks, Moravians and Magyars: The Struggle for the Middle Danube, 788–907. University of Pennsylvania Press, Philadelphia. (auf Englisch)
Braun G., Hogenberg F. (1535-1590): Civitates Orbis Terrarum. (auf Lateinisch). Das Werk wurde in sechs Bänden zwischen 1572 und 1618 von Frans Hogenberg (1535–1590) und Georg Braun (1541–1622) herausgegeben. Der deutsche Titel: „Beschreibung und Contrafactur der Vornembster Stät der Welt“. Das großartige Werk zeigt auf 1.600 Seiten mehr als 600 wirklichkeitsnahe Stadtansichten und Stadtpläne.
Busek E., Pelinka A. (2014): Unsere Zeit: Vorwärts gedacht. Rückwärts verstanden. Galila, Etsdorf am Kamp
Cavalli-Sforza F. (1996): Verschieden und doch gleich. Ein Genetiker entzieht dem Rassismus die Grundlage. Droemer Knaur, München
Czepel R. (2012): Patrick Geary: „Wer hat hier keine Großmutter aus Ungarn?”. Online: http://science.orf.at/stories/1693951/
Čaplovič J. (1829): Gemälde von Ungern. C. A. Hartleben, Pesth, Online: https://archive.org/details/gemldevonungarn00csapgoog
Dalfen J. (1998): Europa und die fremden Nachbarn: Vorlesungen über vergessene euroslawische Beziehungen an der Paris-Lodron-Universität Salzburg im Sommersemester 1998. Institut für Slawistik der Universität Salzburg
Demidov A. N., Neigebaur J. D. F. (1854): Reise nach dem südlichen Russland und der Krim, durch Ungarn, die Walachei und die Moldau, im Jahre 1837. Erster Theil. Verlag von Joh. Urban Kern, Breslau. Online: http://books.google.sk/books?id=0DpCAAA ... &q&f=false
Deutsch O. E. (1965): Mozart – A Documentary Biography. Stanford University Press, Stanford. Online: http://books.google.sk/books?id=e8Atwad ... &q&f=false (auf Englisch)
Dvořák P. (1993): Zlatá kniha Bratislavy. Slovenský spisovateľ, Bratislava. (auf Slowakisch)
Ferák V. (1990): Genetika človeka. Slovenské pedagogické nakladateľstvo, Bratislava. (auf Slowakisch)
Ferák V. (2008): Čo hovorí DNA o genetických koreňoch slovenskej populácie? (Vortrag). Online: https://www.vedatechnika.sk/SK/VedaASpo ... Ferak.aspx
Franz M. (1951): Das „Nannerl Mozart im Galakleid”, In: Mozart-Jahrbuch 1950, Salzburg, S. 49-61.
Frech K. (1941): Die Deutschen in Pressburg. (Manuskript). Pressburg
Glatz J. (1779): Freymüthige Bemerkungen eines Ungars über sein Vaterland: Auf einer Reise durch einige Ungarische Provinzen. Deutschland. Online: http://books.google.sk/books?id=87UAAAA ... ob&f=false
Gold H., Hrsg. (1932): Die Juden und die Judengemeinde Bratislava in Vergangenheit und Gegenwart: Ein Sammelwerk. Jüdischer Buchverlag, Brünn
Gottas F. (1997): Geschichte der ungarländischen Schwaben im Zeitraum von 1848 bis 1867. Donauschwäbische Geschichte. Band II: Wirtschaftliche Autarkie und politische Entfremdung 1806 bis 1918. Hrsg. von Ingomar Senz, München. S. 167–250
Gottas F. (1998): Slowaken, Ungarn und Deutsche als Nachbarn. Europa und die fremden Nachbarn. Vorlesungen über vergessene euroslawische Beziehungen, Salzburg. (Die slawischen Sprachen.57). S. 133–150
Gottas F. (1998): Vom Zusammenleben der Völker: Siebenbürgen, Vojvodina, Slowakei. Das Bild vom Anderen. Identitäten, Mentalitäten, Mythen und Stereotypen in multiethnischen europäischen Regionen. Hrsg. von Valeria Heuberger, Arnold Suppan und Elisabeth Vyslonzil, Frankfurt/Main, Berlin, Bern, New York, Paris, Wien. S. 139–146
Gottas F. (1999): Nähe und Abgrenzung. Multiethnische Beziehungen im Ungarn der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts. Bausteine zur Landeskunde des burgenländisch-westungarischen Raumes. In: Festschrift für Johann Seedoch zum 60. Geburtstag. Redigiert von Felix Tobler und Norbert Frank, Eisenstadt. (Burgenländische Forschungen. Sonderband 22). S. 174–185
Gottas F. (2000) Die Zips: Eine besondere Kulturregion im östlichen Mitteleuropa. Oder: Warum ich jungen EuropäerInnen heute etwas von meiner persönlichen (Wieder)Entdeckung dieser Landschaft erzählen möchteIm sechsten Jahr des Drachen. In: Lektüre. Empfehlungen für das neue Jahrhundert. Hrsg. von Ulrich Müller.-Göppingen. (Göppinger Arbeiten zur Germanistik.680), S. 67–74
Gottas F. (2000): Deutsche in der Zips und in Siebenbürgen. Ein Vergleich Brennpunkt Mitteleuropa. In: Festschrift für Helmut Rumpler zum 65. Geburtstag. Hrsg. von Ulfried Burz, Michael Derndarsky und Werner Drobesch, Klagenfurt. S. 305–318
Gottas F. (2000): Die ungarische Revolution von 1848-1849 und die Nationalitätenfrage. In: Revolutia de la 1848-1849 în Europa centrala. Cluj, Napoca. S. 69–76
Gottas F. (2002): Zwischen Bekenntnis zur deutschen Sprache und Kultur und ungarischem Patriotismus. Aufgezeigt am Beispiel des Vereinswesens der Deutschen in der Zips in der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts. In: Z minulosti Spiša. (2001/2002), S. 209–218
Gottas F. (2012): Getauscht – Kinder, Namen, Identitäten. Zur Geschichte Zipser Deutschen in der 2. Hälfte des 19. Jahrhunderts. In: Donauwellen : zum Protestantismus in der Mitte Europas : Festschrift für Karl W. Schwarz. Evangelischer Presseverband, Wien
Grieser D. (2005): Die böhmische Großmutter: Reisen in ein fernes nahes Land. Amalthea, Wien
Grieser D. (2009): Der Onkel aus Preßburg: Auf österreichischen Spuren durch die Slowakei. Amalthea, Wien
Grotzky J. (2012): Fremde Nachbarn: Der Osten und Südosten Europas Ende des 20. Jahrhunderts. Books on Demand, Amazon
Hoensch J. K. (1997): Geschichte Böhmens: Von der slavischen Landnahme bis zur Gegenwart. C.H.BECK, München
Hoffmann R. (2006): Die Entstehung einer Legende: Alexander von Humboldts angeblicher Ausspruch über Salzburg (mit einer Einleitung von Ingo Schwarz). In: Humboldt im Netz, VII, 12 (2006).
Holčík Š. (1988): Korunovačné slávnosti v Bratislave: 1563–1830. Tatran, Bratislava. (auf Slowakisch)
Holčík Š. (2008): Mozart v Pálffyho paláci nikdy nebol. In: Bratislavské noviny. Online: http://www.bratislavskenoviny.sk/najnov ... e_id=88417 (auf Slowakisch)
Holubčík M. (2011): Slováci vo svetovej literatúre (Upírovi pomáhači a zlodeji). Online: http://marianholubcik.blog.sme.sk/c/268 ... odeji.html (auf Slowakisch)
Hradská K. (2005): Slobodomurárske lóže v Bratislave (Tajné dejiny Bratislavy). Marenčín, Bratislava. (auf Slowakisch)
Hradská K. (2008): Židovská Bratislava. Marenčín, Bratislava. (auf Slowakisch)
Hutter C. M. (2007): Stadtwandern in Salzburg. Verlag Anton Pustet Salzburg
Hutter C. M. (2010): Mirabell: Schloss und Garten. Colorama, Salzburg
Hutter C. M. (2010): Verewigt in Salzburg: Steinerne Zeugen an Häusern und Plätzen. Verlag Anton Pustet Salzburg
Hvorecký M. (2011): „Dass ich folgende Juden nicht brauche”. In: Die Presse. Online: http://diepresse.com/home/spectrum/zeic ... ht-brauche
Chmel R. (2005): Zum nationalen Selbstverständnis der Slowaken im 20. Jahrhundert. In: Alfrun Kliems (Hrsg.): Slowakische Kultur und Literatur im Selbst- und Fremdverständnis. Steiner, Stuttgart. S. 13
Janota I. (2010): Oprášené historky zo starej Bratislavy. Marenčín, Bratislava. (auf Slowakisch)
Kaplan K. (1984): Das verhängnisvolle Bündnis. Unterwanderung, Gleichschaltung und Vernichtung der Tschechoslowakischen Sozialdemokratie 1944–1954. Pol-Verlag, Wuppertal
Kermietová L. (2011): Neologická synagóga na Rybnom námestí - obeť rozvoja Bratislavy. In: Fenomén Bratislava (Zborník z medzinárodnej vedeckej konferencie). UPN, Bratislava. (auf Slowakisch)
Kernová M. (2005): Arizácia: židovský majetok do slovenských rúk. In: SME. Online: http://www.sme.sk/c/2361054/arizacia-zi ... h-ruk.html
Koch F. III. (1846): Der wohlunterrichtete Begleiter auf der malerischen Donaurreise mit dem Dampfschiffe von Ulm bis... Konstantinopel. Singer & Goering, Wien. Online: http://books.google.sk/books?id=2plSAAA ... &q&f=false
Kollai I. (2006): Shattered Past. Socio-psychological aspects of Slovak-Hungarian relations – from the Hungarian point of view. In: International Issues & Slovak Foreign Policy Affairs Vol. XV, No. 3-4/2006. 27–43. (auf Englisch)
Kováč D. (1999): Dejiny Slovenska. Nakladatelství Lidové noviny, Praha. (auf Slowakisch)
Krause O. H. (1907): Deutschungarischer Katechismus. Umschlagtitel: Müller und Hagemann. Fabrik landwirtschaftlicher Maschinen, Wien
Kriegleder W., Seidler A., Tancer J. (2002): Deutsche Sprache und Kultur im Raum Pressburg. Edition Lumière, Bremen
Lehotská D., Horváth V., Pleva J. Hrsg. (1978): Dejiny Bratislavy. Obzor, Bratislava. (auf Slowakisch)
Leidenfrost M. (2008): Die Welt hinter Wien: Fünfzig Expeditionen. Picus Verlag, Wien
Leidinger H., Moritz V., Schippler B. (2003): Schwarzbuch der Habsburger: Die unrühmliche Geschichte eines Herrscherhauses: Die unrühmliche Geschichte das Hauses Habsburg. Deuticke, Franz, Wien
Lendvai P. (2001): Die Ungarn: Eine tausendjährige Geschichte. Goldmann Verlag, München
Lendvai P. (2010): Mein verspieltes Land: Ungarn im Umbruch. Ecowin Verlag, Salzburg
Luther D. (2009): Z Prešporka do Bratislavy. Marenčín, Bratislava. (auf Slowakisch)
Magris C. (2011): Donau: Biographie eines Flusses. Paul Zsolnay Verlag, Wien
Mandler E. (2002): Benešovy dekrety – proč vznikali a co jsou. Libri, Praha. (auf Tschechisch)
Mandler E. (2004): Dr. Edvard Beneš aktuální? Online: http://www.cs-magazin.com/semag/index.php?a=a2004071056 (auf Tschechisch)
Mazohl-Wallnig B. (1995): Von Ostarrichi zu Osterreich: Ein historischer Bilderreigen. Pustet, Regensburg
Melograni P. (2007): Wolfgang Amadeus Mozart: A Biography. University of Chicago Press, Chicago. Online: http://books.google.sk/books?id=HiIgzSa ... &q&f=false (auf Englisch)
Menasse R. (1992): Das Land ohne Eigenschaften. Essay zur österreichischen Identität. Sonderzahl, Wien
Menasse R. (2005): Das war Österreich. Suhrkamp Verlag, Berlin
Molda R. (2011): Obraz Žida v cestopisných a národopisných dielach štúrovskej generácie. In: Slovenský národopis, 02 / 2011, S. 184–196. (auf Slowakisch)
Múdra D. (1997): „Die frühe Rezeption der Musik W.A. Mozarts in der Slowakei”. In: Musikgeschichte in Mittel- und Osteuropa. Heft 1. Ed. Loos H., Moller E. Gudrun Schröder Verlag, Chemnitz 1997, S. 105. Online: http://www.gko.uni-leipzig.de/fileadmin ... _mudra.pdf
Neurath A. R. (2011): Bratislava Pressburg Pozsony - Jewish Secular Endeavors (1867–1938). Xlibris. (auf Englisch)
Newerkla S., M. (2007): Teebutter und Thea. In: tribüne. zeitschrift für sprache und schreibung 3/2007, S. 18–24.
Newerkla S., M. (2009): Bohemismen (und Slowakismen) in Wien (und Österreich). In: tribüne. zeitschrift für sprache und schreibung 3/2009: S. 8–12.
Newerkla S., M. (2011): Der ungarisch-slowakische Sprachkonflikt im Königreich Ungarn. In: Sprachtheorie und germanistische Linguistik. Supplement 2.,
Newerkla S., M. (2011): Der ungarisch-slowakische Sprachkonflikt im Königreich Ungarn. Slowakische Emanzipationsbemühungen und magyarische Assimilierungsversuche. In: Sprachtheorie und germanistische Linguistik, Supplement 2. Die Nationalitäten- und Sprachkonflikte in der Habsburgermonarchie. Edited by Richard Reutner. Münster: Nodus Publikationen, 2011, S. 149–175.
Newerkla S., M. (2011): Slowakisch und Tschechisch – Distanz trotz Nähe. Norm und Kodifikation des Slowakischen in der Außensicht. (Slovenčina a čeština – blízkosť a vzdialenosť. Norma a kodifikácia slovenčiny z pohľadu zahraničného slovakistu). In: H. Kuße und C. Woldt (eds.): Tschechisch und Slovakisch: Nähe und Distanz. Beiträge zum 4. Bohemicum Dresdense 13. – 14. November 2009 (= Specimina philologiae Slavicae 163). München: Verlag Otto Sagner, 2011, S. 169–184.
Obuchová, V., Janovíčková, M. (2011): Každodenný život a bývanie v Bratislave v 19. a 20. storočí. Marenčín, Bratislava. (auf Slowakisch)
Olivová V. (2000): Odsun Němců: Výbor z pamětí a projevů doplněný edičními přílohami. Společnost Edvarda Beneše, Praha. (Auf Tschechisch)
Ondera P. (2013): Cintorín v podzemí – Tajuplný cintorín v Bratislave. Online: http://www.pohrebnictvo.sk/cintorin-v-podzemi/ (auf Slowakisch)
Ort A. (1993): Dr. Edvard Beneš: Evropský politik. Vysoká škola ekonomická, Praha. (Auf Tschechisch)
Ortvay T. (1905): Pozsony város utcái és terei, A város története utca- és térnevekben. Pozsony. (auf Ungarisch)
Oschlies W. (2011): „Ungarn und Rumänien sind als Staaten Feinde ihrer eigenen Völker”. In: Eurasisches Magazin. Online: http://www.eurasischesmagazin.de/artike ... r/20111016
Otto Krause und der Deutsch-Ungarische Katechismus: fast eine Detektivgeschichte (2006): In: Neue Zeitung - Ungardeutsches Wochenblatt. Online: http://www.neue-zeitung.hu/54-9846.php
Quitzmann E. A., Ponz J. (1848): Deutsche Briefe über den Orient. Müller, Stuttgart
Richter W. (1844): Wanderungen in Ungarn und unter seinen Bewohnern: eine Beleuchtung von Ungarns moderner Stellung und Richtung. Druck und Verlag von G. Reimer, Berlin. Online: http://books.google.sk/books?id=14RTAAA ... &q&f=false
Rohár J. (2013): Benešove dekréty a slovenskí Maďari. Online: http://rohar.blog.sme.sk/c/319334/Benes ... adari.html (auf Slowakisch)
Salner P. (2001): Ethnic polarisation in an ethnically homogeneous town. In: Czech Sociological Review 9 (2): S. 235–246. (auf Englisch)
Salner P. (2010): Bratislavské kaviarne a viechy. Marenčín, Bratislava. (auf Slowakisch)
Salner P. (2011): Rabín Akiba Schreiber a pán Eugen Singer (paralelné biografie ako jeden z možných uhlov pohľadu na bratislavskú židovskú komunitu v 20. storočí). In: Fenomén Bratislava (Zborník z medzinárodnej vedeckej konferencie). UPN, Bratislava. (auf Slowakisch)
Salner P. (2012): Rabín Chatam Sofer (1762 – 1839). In: Slovenský národopis 02 / 2012. S. 117–132. (auf Slowakisch)
Salner P., Kvasnica M. (2012): Chatam Sofer Memoriál. Marenčín, Bratislava. (auf Slowakisch)
Sanders H. (1784): Beschreibung seiner Reisen durch Frankreich, die Niederlande, Holland, Deutschland und Italien, in Beziehung auf Menschenkenntnis, Industrie, Litteratur und Naturkunde insonderheit. Zweiter Theil. Friedrich Gotthold Jacobäer und Sohn, Leipzig. Online: http://books.google.sk/books?id=3bdRAAA ... de&f=false
Satinský J. (2012): Chlapci z Dunajskej: Polstoročie. Marenčín, Bratislava. (auf Slowakisch)
Schiedermair L. (1914): Die Briefe W.A. Mozarts und seiner Familie, Fünf Bände. Erstdruck: München / Leipzig (Georg Müller). Online: http://www.zeno.org/Musik/M/Schiedermai ... er+Familie
Schlesinger M. (1850): Aus Ungarn. Franz Duncker, Berlin. Online: http://books.google.sk/books?id=I7AAAAA ... er&f=false
Smatana Ľ. (2010): Jánošíci s těžkou hlavou: Mýty a realita Slovenska očima českého reportéra. 65 pole, Praha. (auf Tchsechisch)
Steinfest H. (2008): Gebrauchsanweisung für Österreich. Piper Taschenbuch, München
Šedivý J., Štefanovičová T., Hrsg. (2012): Dejiny Bratislavy 1 – Brezalauspurc na križovatke kultúr: od počiatkov do prelomu 12. a 13. storočia. Slovart, Bratislava. (auf Slowakisch)
Šmigeľ M. (2011): Protižidovské výtržnosti v Bratislave v rokoch 1946 a 1948 (v kontexte povojnových prejavov antisemitizmu na Slovensku). In: Fenomén Bratislava (Zborník z medzinárodnej vedeckej konferencie). UPN, Bratislava. (auf Slowakisch)
Štefanovičová T. (1993): Najstaršie dejiny Bratislavy. Elán, Bratislava. (auf Slowakisch)
Tancer J. (2007): Stadtbilder als Erinnerungsorte. Pressburg in der Reiseliteratur der Neuzeit. In: WEBFU (Wiener elektronische Beiträge des Instituts für Finno-Ugristik). S. 1–11. Online: http://webfu.univie.ac.at/texte/tanceroe.pdf
Tancer J. (2013): Neviditeľné mesto. Kalligram, Bratislava. (auf Slowakisch)
Thurnher A. (1999): Das Trauma, ein Leben: Österreichische Einzelheiten. Paul Zsolnay Verlag, Wien
Týždenník.týždeň: Slováci prepáčte, významný maďarský politik píše Štefanovi Hríbovi. Nr. 21/2013. S. 3–4. (auf Slowakisch)
Vocelka K. (2013): 99 Fragen zur österreichischen Geschichte. Ueberreuter, Wien
Weber M.(Herausgeber), Olschowsky B. (Herausgeber), Petranský I.(Herausgeber), Pók A.(Herausgeber), Przewoznik A.(Herausgeber): Erinnerungsorte in Ostmitteleuropa: Erfahrungen der Vergangenheit und Perspektiven. Oldenbourg Wissenschaftsverlag, München
Weithmann M. (2000): Die Donau. Pustet, Regensburg und Styria Graz, Wien, Köln
Windisch von K. G., Korn Ch. H. (1772): Politisch-, geographisch- und historische Beschreibung des Königreichs Hungarn. Buchhandlung Anton Löwens, Pressburg. Online: http://books.google.sk/books?id=uooAAAA ... &q&f=false
Winkelhofer M. (2010): Der Alltag des Kaisers. Franz Joseph und sein Hof. Haymon Verlag, Innsbruck
Zaisberger F. (1998): Geschichte Salzburgs. Verlag für Geschichte und Politik, Wien
Zöllner E., Heiß G. (1984): Probleme und Aufgaben der österreichischen Geschichtsforschung: ausgewählte Aufsätze. Verlag für Geschichte und Politik, Wien

:arrow: Links
A genetic atlas of human admixture history: Companion website for „A genetic atlas of human admixture history”, Hellenthal et al, Science (2014): http://admixturemap.paintmychromosomes.com
Bratislavské rožky: http://www.bratislavskerozky.sk (auf Slowakisch)
České století: http://www.ceskatelevize.cz/porady/1036 ... e-stoleti/ (auf Tschechisch)
Dejiny Bratislavy 1: Brezalauspurc na križovatke kultúr – Od počiatkov do prelomu 12. a 13. storočia (Geschichte von Pressburg 1 – 5): http://www.historiaposoniensis.sk/de-index.html
Dekrety prezidenta republiky Edvarda Beneše (Benešovy dekrety). Parlament České republiky: http://www.psp.cz/docs/laws/dek/ (auf Tschechisch)
Hungarian Genetics: Abstracts and Summaries: http://www.khazaria.com/genetics/hungarians.html
Chatam Sofer – Pamätník Chatama Sofera: http://www.chatamsofer.sk/sk/chatam_sofer/ (auf Slowakisch)
Ortvayho Databáza: http://www.ortvay.eu (auf Slowakisch)
Slovak Genetics: Abstracts and Summaries: http://www.khazaria.com/genetics/slovaks.html
World Haplogroups Maps: http://www.scs.illinois.edu/~mcdonald/W ... psMaps.pdf






Bild

Ein österreichisch-kosmopolitischer Onkel aus Salzburg und sein slowakischer Neffe aus Pressburg stellen sich vor. Beide sind in Bratislava geboren, in der Hauptstadt der noch jungen Slowakischen Republik. Früher war diese Stadt als Pozyony 250 Jahre lang Hauptstadt des Königreichs Ungarn.

Wer sich nicht an die Vergangenheit erinnert, ist dazu verdammt, sie zu wiederholen.
George Santanaya, amerikanischer Geschichtsphilosoph

In Pressburg an der Donau beginnen die persönlichen, autobiographischen und historischen Streifzüge der Autoren durch Teile der einstigen k. u. k. Monarchie. Am Ziel der Reise und der Erzählungen werden wir in der schönen Stadt Salzburg an der Salzach ankommen. Zwei bedeutende Städte des alten Kaiserreiches, die vielleicht auf den ersten Blick nicht viel gemeinsam haben.
Doch wäre ein solcher Vorbehalt nicht zutreffend. Das Verbindende reicht bis in die Zeit der Kelten und Römer zurück und ist heute lebendiger denn je. Es handelt sich um mehr als bloß jene topographische Gemeinsamkeit, die wir eher scherzhaft als ernst hervorheben, dass nämlich beide Städte an einem Fluss erbaut wurden, über den sich ein Hügel erhebt, auf dem wiederum eine mächtige Burg zum Himmel ragt.

:arrow: Inhalt

Im Gespräch mit:

Milan Lasica
Friedrich Gottas
Barbara Coudenhove-Kalergi
Fedor Gál
Karel Schwarzenberg


Onkel und Neffe über Mehrfachidentitäten und den West-Ost-Chauvinismus
Vorwort

Geht es „uns“ 24 Jahre nach dem Fall des Ostblocks „schon“ besser?
Der Onkel zur Frage, warum er dieses Buch schreiben wollte

Juraj Jánošík, Edita Gruberová und ein slowakischer Spaghettikäse
Wie gut kennen wir unsere Nachbarn?

Pressburg und Salzburg im Gleichtakt der Geschichte
Vom Keltenstamm der Boier bis zu Adolf Hitler

Geographie der Vorurteile
Hinter Wien beginnt der Balkan

Was ist deutsch, was ist österreichisch?
Beethoven ein Wiener, Hitler ein Deutscher – und was waren die Pressburger?

Bratislava, Pozsony, Pressburg
Eine slowakische oder ungarische Stadt?

Nationalismus: Wie viele Urgroßväter hat ein Mensch?
Die Geschichte der 18.446.744.073.709.551.615 Reiskörner

Petőfi und Hviezdoslav: zwei Dichter, zwei Völker, zwei Sprachen
Zeit ist’s, euch zum Kampf zu scharen …

Maria Theresia musste weichen
Das Leben ist ständiger Wechsel

In demselben Fluss schwimmst du nicht zum zweiten Mal
Aus den Tagebüchern des Onkels für den Neffen in Bratislava

Die Stadt lebt ihr Leben
Der Neffe aus Bratislava an den Onkel in Salzburg

Ungarisch-slowakisches Lexikon provokativer Begriffe
Große Sehnsüchte, ungerechte Geschichte

Verlust meiner Heimat
Zerfall der Monarchie in den Tagebüchern der Großmutter

Eine Reiterstatue des Svätopluk und ein Vasall Hitlers
Der lange Weg der Slowaken zur Selbständigkeit

Böhmen, ein schönes Land im Herzen Europas
Das Erbe von Jan Hus und Bílá Hora

Die Beneš-Dekrete: Traumata auf allen Seiten
… unser Land endgültig zu entgermanisieren …

Die vergessene Welt von Chatam Sofer
Auf den Spuren der Diaspora an der Donau

In der schönen Stadt Salzburg
… nicht allein die große, hohe Gebirgsnatur …


Bibliographie
Bildnachweis
Über die Autoren
Danksagung
Impressum



------------------

Robert Hofrichter und Peter Janoviček
Von Pressburg nach Salzburg
Grenzgänge zwischen Städten, Völkern und Regionen der k. u. k. Monarchie

Styria premium, Wien, Erscheinungstermin: August 2014
Graphische Gestaltung: Martin Gregus MFA, Vancouver, Canada, http://martingregus.com


- Stimmungsvolle Zeitreise durch die Welt der Donaumonarchie
- Begegnungen mit Menschen und Orten
- Reflexionen zur Vergangenheit und Gegenwart Mitteleuropas


Von Pressburg nach Salzburg: ein nostalgischer Streifzug durch kakanische Städte und Landschaften.
Wir begegnen dem slowakischen Volkshelden Juraj Jánošík und der Operndiva Edita Gruberová, wir hören von den Kelten, Römern und
von Adolf Hitler, vom Balkan und dem Orient, die beide laut Metternich in oder hinter Wien beginnen.

Robert Hofrichter und Peter Janoviček widmen sich der Frage, wie viele Urgroßväter ein Mensch hat und zu welcher Nation sich
der Schwiegervater von Richard Wagner bekannte. Wir hören vom berühmten jüdischen Rabbi Chatam Sofer und von Salzburgs
größtem Sohn, der nach Pressburg reiste und dessen Vater über die schlechten Straßen in Oberungarn schimpfte.

Anekdoten und Erinnerungen, die durch Gespräche mit Karel Schwarzenberg, Barbara Coudenhove-Kalergi, Milan Lasica,
Fedor Gál und Friedrich Gottas ergänzt werden.

Das Herbtsprogramm von Styriabooks ( :arrow: http://styriapremium.styriabooks.at/fil ... s1-152.pdf , S. 18) mit unserem Buch wird am 27. Mai 2014 im Weltmuseum am Heldenplatz in Wien vorgestellt.
Berichte von den Präsentationen 2011 und 2013 unter: http://www.styriabooks.at/article/3564 und http://www.styriabooks.at/article/4465

Bild

Bild
Folgen Sie uns auf Facebook: :arrow: https://www.facebook.com/pressburg.salzburg

_________________
Die ... Begeisterung, die wir beim Betrachten der Natur empfinden, ist eine Erinnerung an die Zeit, da wir Tiere, Bäume, Blumen und Erde waren ... das Wissen um unser Einssein mit allem, was die Zeit vor uns verborgen hält. Leo N. Tolstoi


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 1 Beitrag ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
POWERED_BY
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de